Hallo Miners,

das Frühjahr hat begonnen und der Termin zur Super Sauber Oberhausen Aktion rückt näher.
Alle Miners, ob jung oder jung gebliebene,sind dazu Herzlich eingeladen bei der Aktion mitzumachen.
Von Unrat befreit werden soll das Umfeld und der Spielplatz hinter unserer Halle.
Der Termin ist der 31.03.2017 von 16.00 – 18.00 Uhr. Die Stadt stellt uns Materialien(Handschuhe für Kinder, Mülltüten usw.) zum Sammeln des Unrates zur Verfügung. Wer hat, kann natürlich selber für Handschuhe etc. sorgen.

Gleichzeitig möchten wir die Grünflächen an unserer Halle von Laub befreien, Gras und Gehölze zurückschneiden,
Fenster sowie möglich innen und außen reinigen. Dazu brauchen wir auch noch fleißige Gärtner und Fensterputzer
die mit ihren Gartengeräten und Putzeimer anrücken, damit unsere Heimspielstätte noch besser aussieht.

Wer Teilnehmen möchte trägt sich bitte in die Doodle Liste ein.

Doodle Liste

Nach erfolgter Arbeit lassen wir den Abend bei einen Grillwürstchen gemütlich ausklingen.

Glück Auf

weiterlesen


« Wissen für die nächste Spierlergeneration » von Dustin J. Essling

Seit letztem Sonntag begrüßen die Miners Oberhausen vier neue Trainer in ihren Reihen, da Lukas Popko, Marie Erbing, Kira Vermaßen und Dustin John Essling den Instruktorlehrgang der ISHD in Velbert erfolgreich bestehen konnten.

An insgesamt zwei Lehrgangswochenenden bereiteten die Ausbildungsleiter der ISHD, Christian Keller und Harry Knott, die angeheden Trainer auf ihre Aufgaben im Verein vor. Ebenfalls konnten alle in diesem Kurs von erfahrenen Gastreferenten, wie dem Oberhausener Anwalt Florian Klytta, oder erfahrenen Ex-Bundesligaspielern, wie Rekordnationalspieler Patty Schmitz, profitieren.
Zur Prüfung gehörte nebst eines Regeltests auch die Ausarbeitung eines Trainingsplanes in Kleingruppen, erfreulicherweise bestanden alle Teilnehmer.
Obwohl die Gruppe aus verschiedensten Trainern aus allen Teilen Deutschlands bestand, entwickelte sich zügig ein hervorzuhebendes Teamgefüge, in dem zusammen gearbeitet aber auch gelacht wurde. Außerdem gab es einen immensen Austausch:„Wie läuft dies oder jenes bei euch?“ Hiervon werden auch die Miners sicherlich einiges in ihren Trainingsalltag mit aufnehmen.

Die vier lizenzierten Trainer der Miners werden überwiegend in den Laufschulen und in der Bambinimannschaft eingesetzt, lediglich Marie Erbing trainiert außerdem die 1.Damen. Unterstützt werden die Neulinge von erfahrenen Trainern:„Wir setzen auf eine Mischung aus einerseits externen Trainern und andererseits auf Spieler, die bei uns ausgebildet wurden und sich nun weiterqualifizieren.“, so Stefan Liebig, stellvertretender Vorsitzender der Miners. Eine gezielte Nachwuchsarbeit kommt für ihn ohne neue Trainer nicht in Frage, denn nur so kann sie erfolgreich weitergeführt werden. Mit der diesjährigen Ausbildung arbeiten wir weiter an der „wichtigsten Säule“ unserer sportlichen Entwicklung, stellte Stefan Liebig zufrieden fest.

Wir wünschen den neuen Trainern bei all ihren zukünftigen Aufgaben viel Erfolg!

weiterlesen


Von Dustin J. Essling

 

Auch im zweiten Vorbereitungsspiel gelang der 2. Juniorenmannschaft der Miners nach
katastrophalem Start ein Sieg gegen einen Ligakonkurrenten. Angeführt von seinem Kapitän Lukas Popko konnte das
Team einen 1:5-Rückstand noch in einen 10:9-Erfolg nach Penaltyschießen (1:5/4:1/4:3/1:0) ummünzen.
Kalte Dusche zu Beginn.

Anders als im Spiel gegen die SHC Rockets Essen zwei Wochen zuvor, sollte ein frühzeitiger Rückstand
tunlichst vermieden werden. Doch die Teufel der SG Langenfeld machten den Miners einen gehörigen Strich
durch die Rechnung. Nach genau fünf Minuten musste Goalie Max Reichmann bereits drei mal hinter sich
greifen – was ein Start. Danach stabilisierte sich die Abwehrarbeit etwas, leider konnten zwei weitere Treffer
der Devils nicht verhindert werden. Die Miners schafften es bis hierhin nicht, die sich bietenden Chancen zu
nutzen, lediglich im Powerplay konnte Fabian Muth einen Schuss in die Maschen der Langenfelder
Torhüterin platzieren. 1:5 nach zwanzig Minuten. Das – natürlich – unter den Möglichkeiten der Mannschaft.
Das stärkste Drittel der noch jungen Saison.

In der Kabine sammelten sich die Miners und kamen stärker auf das blaue Parkett der Pflugbeil-Arena
zurück. Die Defensive leistete sich nur einen Fehler zum sechsten Gegentreffer aber endlich schafften es die
Stürmer, die Bälle im Kasten unterzubringen. Hervorzuheben ist hier das Tor von Fabian Wiktor in seinem
Heimdebüt, das wird ihm sicherlich ein Kasten für die Mannschaft wert sein. 😉
Zur zweiten Pause gingen die Minenarbeiter, trotz des Rückstands, deutlich entspannter in die Umkleide.
Rückkehr zu alten Fehlermustern und die Entscheidung

Die U19 konnte infolge das Heft endgültig in die Hand nehmen und zogen völlig verdient auch 9:6 davon
– das Spiel war gedreht! Leider wurde dieser Vorsprung nicht bis zum Ende gehalten und schließlich musste
das Penaltyschießen die Entscheidung mit sich bringen. Hier mussten die Oberhausener auf Jan de Lauw
verzichten, sodass Robin Matten den dritten Schuss „übernehmen“ musste. Nach dem Treffer von Lukas
Popko, konnte auch der Langenfelder seinen Gegenüber bezwingen. Infolge fanden sowohl Jonas Liebig auf
Seiten der Miners als auch der Schütze der SGL ihren Meister in den beiden Torhütern. Damit kam es auf
Robin Matten an, der quirlige Stürmer verzögerte seinen Schuss seeehr lang und verlud die Keeperin! Die
Führung für die Miners! Wenn es Julien Winkler gelingen würde, den nächsten Schuss erneut zu parieren,
wäre der zweite Sieg im Jahr 2017 perfekt und ja! Was dann folgte, war eine Jubeltraube und leckere Waffeln
für die siegreichen Oberhausener.

Aktuell steht die Mannschaft inmitten der Vorbereitung für die am 04.03. startende neue Saison in der 2.
Juniorenliga. Zum Saisonbeginn geht es dann zu den Skating Bears nach Crefeld (04.03. 16:30 Uhr,
@Crefeld), das erste Heimspiel findet einen Tag später dann gegen den CSL Detmold (05.03. 16:00 Uhr,
@Oberhausen) statt.

Das Spiel in der Statistik
Miners Oberhausen II – Langenfeld Devils I 10:9 (1:5/4:1/4:3/1:0)

Aufstellung
Tor: Max Reichmann, Julien Winkler
Verteidigung: Fabian Wiktor, Kira Vermaßen, Dustin J. Essling, Fabian Muth, Lukas Popko (C) und Melissa
Henkel
Sturm: Jan de Lauw, Nico Wilps, Jonas Liebig, Justin-Lee Rüter, Robin Matten und Robin Knoth

weiterlesen


Liebe Miners,

für alle, die nicht an der Mitgliederversammlung am 29.11.2016 teilnehmen konnten, fasse ich die wesentlichen Eckpunkte der Veranstaltung kurz zusammen.

Bei der Jugendversammlung haben unsere Kinder und Jugendlichen Björn Eltze als Jugendobmann gewählt. Björn hat das Amt angenommen und ist von der Mitgliederversammlung in seinem Amt bestätigt worden. Wir haben Wünsche und Vorschläge der Kinder und Jugendlichen aufgenommen und werden uns dann gemeinsam in 2017 an die Umsetzung begeben.

Weiteres neues Vorstandsmitglied ist Ralf Rotheuler. Wir haben unsere Abteilungssatzung entsprechend erweitert und das Amt des Hallenwartes als Vorstandsamt mit aufgenommen.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Beiden, die wir bei der Vorstandsarbeit für die rasant wachsenden Miners sehr gut gebrauchen können!

 

Der Abteilungsvorstand wurde wie vorgeschlagen gewählt:

Vorsitzender Stavros Avgerinos

Stellvertreter Stefan Liebig und Markus Bothe

Kassenwart Monika Schmitz

Stellvertreter Heike Hölker

Geschäftsführer Marc Kotschwar

Jugendobmann Björn Eltze

Schiedsricherobmann Florian Klytta

Geschäftsstelle Anke Sandkühler

Hallenwart Ralf Rotheuler

Wir danke Euch für das Vertrauen in unsere Vorstandsarbeit!

 

Die nächste große Herausforderung, die auf die Miners zukommt ist der Abschluss der Saisonvorbereitung für 2017. Mittlerweile sind die Mannschaften zusammen mit den Trainern eingeteilt worden.

Der Saisonwechsel im Nachwuchsbereich findet übrigens bereits am 1.12.2016 statt. Die Trainer haben die Spielerinnen und Spieler über die Zuordnung zu den neuen Mannschaften informiert und ab Dezember wird in der neuen Mannschaft trainiert. Im Herrenbereich findet der Saisonwechsel durch das letzte Playoffs-Spiel der 1.Herren am 3.12.16 etwas verzögert statt.

Die Aufgabe der Mannschaften ist es nun, Teamleiter und Betreuer zu finden und den ersten Elternabend der neuen Mannschaft zu veranstalten. Wir werden dann frühzeitig eine Teamleitersitzung veranstalten um den Start in die neue Saison zu begleiten.

 

Auf Wunsch der Mitglieder haben wir eine Arbeitsgruppe gegründet, die öffentliche Laufzeiten und/oder Events wie eine Rollerdisco organisieren und durchführen wird. Hier werden noch weiter Miners gebraucht, die mitwirken. Interessenten sollen sich bitte bei Stefan Liebig melden.

Traurig stimmt uns, dass wir uns voraussichtlich 2017 von unserem Verein, dem SC Buschhausen trennen müssen! Unser Vorsitzender, Helmut Mracsek, hat den Mitgliedern erklärt, dass wir wegen der, mit unserer Größe verbundenen Einnahmen, hohe Steuern zahlen müssen. Der Antrag, „Untervereine“ zu gründen, wurde vom zuständigen Finanzamt in Oberhausen abgelehnt.

Wir werden also in den sauren Apfel beißen müssen und die Miners als eigenständigen Verein umgestalten.

Ich persönlich sehe hier eine hohe Diskrepanz. Die Stadt hat die Förderung des Ehrenamtes als wichtiges Ziel ausgeschrieben und dies mit der Einführung der Ehrenamtskarte medienwirksam veröffentlicht. Gleichzeitig ist immer wieder davon zu lesen, dass kaum noch Ehrenamtliche für die verantwortliche Arbeit in Vereinsvorständen gefunden werden. Das kann ich gut verstehen, denn ohne Steuerberater und Fachleute für Finanzierung und Buchhaltung ist heute kein größerer Verein mehr zu Verwalten und zu organisieren.

Dass nun gut funktionierende, große Vereine, wie der SC Buschhausen durch den enormen finanziellen Druck der Steuerbelastung zerschlagen werden, halte ich für eine gesellschaftspolitische Fehlentwicklung! Diese ist mit den Zielen der Ehrenamtsförderung nicht vereinbar.

Wir werden Euch über den jeweiligen Umsetzungsstand der Verselbstständigung regelmäßig informieren und parallel auch noch einmal das Gespräch mit den Entscheidungsträgern in unserer Stadt zu diesem Thema suchen.

 

Ich danke allen, die mir bei der Vorbereitung der Mitgliederversammlung geholfen haben. Durch die vielen Beiträge von Personen und Arbeitsgruppen konnten wir umfangreich und lebendig über die geleistete Arbeit und die Pläne der Miners für 2017 informieren.

Nun ist ein großer Teil der Arbeit für 2016 geleistet und wer in die staunenden Gesichter unserer Gäste schaut, die in die Pflugbeilarena kommen, weiß dass die Miners gemeinsam in „unserer Halle“ sehr viel geleistet haben. Das wird nur noch von den sportlichen Erfolg unserer Mannschaften und der persönlichen sportlichen Entwicklung unserer Spielerinnen und Spieler übertroffen.

Wir sehen uns am 3. Dezember 2016 um 19:00 Uhr in der Pflugbeilarena zum Endspiel der 2. BL und gehen davon aus, dass wir gemeinsam  einen erfolgreichen und grandiosen Abschluss des Spielbetriebs 2016 erleben dürfen!

Die Saison 2016 verabschieden wir dann gemeinsam beim Spaßturnier am 11.12.2016.

In den Weihnachtsferien ruht dann der Trainingsbetrieb und die Pflugbeilarena bleibt geschlossen.

 

weiterlesen