News der Miners Oberhausen

Aktuelle News der Miners Oberhausen

Wir Informieren euch hier über aktuelle Ergebnisse aus dem Spielbetrieb, News aus den Mannschaften und Verbänden, und über alle Themen die unsere Abteilungen betreffen.
Alte Beiträge haben wir strukturiert in einem Archiv abgelegt, damit auch älter Informationen nicht verloren gehen.


Von Freitag 08.06.bis Sonntag 10.06. fand der U19-Europapokal mit 10 Teams aus vier Ländern statt. Und schon an dieser Stelle ein Dankeschön an den Gastgeber in Kaarst, welcher diesen Europapokal ausgetragen hat.

Im Anschluss an die Eröffnung am Freitagabend durften die Miners das erste Spiel gegen Starz, Dänemark, bestreiten. Nach 2×10 Minuten stand ein 3:1 Sieg zu Buche und für den Samstag waren schon jetzt „subtropische“ Verhältnisse zu erwarten.

Am Samstag, im zweiten Spiel gegen Buix, Schweiz, verloren unsere Junioren knapp und unglücklich mit 4:5. Dies blieb die einzige Niederlage für den Tag. Nach einem soliden 4:1 gegen Aventicum, Schweiz, sollte der Höhepunkt des Tages das vierte Spiel in der Gruppenphase gegen den bis dahin ungeschlagenen und ohne Gegentor dastehenden Gastgeber aus Kaarst sein. In einem hochklassigen und sehr engen Spiel schafften die Miners nach einem wunderschön vorgetragenen Angriff den Siegtreffer zum 1:0. Damit war nach der Gruppenphase der erste Tabellenplatz gesichert und das Viertelfinalspiel für den Sonntag um 11:10 gebucht.

Sonntags im Viertelfinale traf man auf Lugano, Schweiz. In einem konzentrierten Spiel ließen sich die Miners zu keiner Zeit durch das körperbetonte Spiel der Gegner aus der Ruhe bringen. Die gute Arbeit der Mannschaft wurde durch sieben Treffer und einen shoot out für den Goalie belohnt.

Das Halbfinale war erreicht. Hier warteten am Nachmittag die Bissendorfer Panther. Kein unbekannter Widersacher und nach einer 2:0 Führung musste nach dem Ausgleich und einer torlosen Overtime das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Wie schon bei der deutschen Meisterschaft hatten hier die Miners den Erfolg auf ihrer Seite, gepaart von Können und dem Quäntchen nötigem Glücks, und konnten sich auf das Finale (wieder) gegen den Gastgeber einstellen.

Das Trainer- und Betreuerteam hatte reichlich zu tun, um die Auswirkungen der „Hitzeschlacht“ zu mildern und die Mannschaft aufs Finale (3×10 Minuten) vorzubereiten.

Zusätzliche Motivation war nicht nötig, schließlich ging es um den Titel U19 European Cup 2018 und für 4 Spieler und 1 Goalie, war es das allerletzte Spiel im Nachwuchsbereich!

… von der ISHD homepage zum Finalspiel und weitere Infos:

„Das Finale bot nochmal Skaterhockey auf hohem Niveau. Beide Teams suchten ihr Glück in der Offensive, dabei war Kaarst zuerst effektiver: innerhalb von zwei Minuten schoss Kaarst eine 2:0-Führung heraus, die im zweiten Drittel auf 4:0 ausgebaut wurde. Im letzten Drittel kippte das Spiel zugunsten von Oberhausen, welche Tor um Tor aufholten und knapp zweieinhalb Minuten vor Schluss auf 3:4 herangekommen sind. Kaarst rettete den Vorsprung aber über die Zeit.“

Endplatzierung:
10. Medway Assassins (Großbritanien)
9. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
8. IH Sayaluca Cadempino Lugano (Schweiz)
7. Red Devils Berlin (Deutschland)
6. Starz (Dänemark)
5. SHC Buix (Schweiz)
4. Bissendorfer Panther (Deutschland)
3. SHC Rossemaison (Schweiz)
2. Miners Oberhausen (Deutschland)
1. Crash Eagles Kaarst (Deutschland)

 

Fair Play Cup: Bissendorfer Panther (Deutschland)

All Star Team:
Torhüter:
Janis Grundhöfer (Red Devils Berlin)

Feldspieler:
Valentin Nussbaumer (SHC Rossemaison)
Lennart Otten (Crash Eagles Kaarst)
Albert Praem (Starz)
Elias Nachtwey (Miners Oberhausen)

Topscorer
1. Tim Strasser (Bissendorfer Panther): 14 Punkte (9 Tore, 5 Vorlagen)
2. Valentin Nussbaumer (SHC Rossemaison): 12 Punkte (4 Tore, 8 Vorlagen)
3. Pierric Pouilly (SHC Buix): 11 Punkte (7 Tore, 4 Vorlagen)
3. Janne Goebel (Bissendorfer Panther): 11 Punkte (7 Tore, 4 Vorlagen)

Read More


Die Miners öffnen am 17.06. die Türen und alle interessierten können sich anschauen, was aus der alten Eissporthalle im Vonderort geworden ist.
Seit nun drei Jahren ist die alte Eishalle nicht mehr wieder zu erkennen. Anstatt gefrorenes Eis, gibt es hier nun Skaterhockey. Vom Wintersport ging es in die warme Jahreszeit.
Heute heißt die Halle nun mehr „Pflugbeil Arena“ und bietet Skaterhockey und Roller Derby eine Heimat.
Und damit nicht nur Vereinsmitglieder oder Zuschauer die Halle zu Gesicht bekommen, wird die Halle am von 11 bis 17 Uhr für jeden geöffnet und damit sich ein Besuch auch lohnt, bieten die Vereinsmitglieder allerlei an.
Zunächst gibt es einen Trödelmarkt der Mitglieder. Hier kann nach Lust und Laune gestöbert und so manches Schnäppchen gemacht werden.
Wer sich eher bewegen möchte, der kann sich die Inliner oder Rollschuhe anziehen und auf der großen Fläche zu Musik ein paar Runden drehen. Hier ist die komplette Schutzausrüstung übrigens Pflicht!
Und wenn sich vom Shoppen und Skaten der Hunger bemerkbar macht, der kann diesen im Bistro stillen!
Volles Programm, zu dem jeder herzlich eingeladen ist. Der Eintritt ist hier natürlich frei.

Read More


Die aktuelle Saison in der 1. Bundesliga läuft bereits einige Wochen und läuft für die Herren I der Miners Oberhausen alles andere als gut. Nach sieben gespielten Partien in der Bundesliga, steht der letztjährige Halbfinalist noch ohne Punkt da. Mit neun punkten Rückstand auf einem Nicht-Abstiegsplatz ist zudem noch einiges an Arbeit notwendig, den Klassenerhalt zu schaffen.
Bis dahin sind es noch fünfzehn Spiele und Trainer Marco Täger arbeitet kräftig daran, die Mannschaft neu aufzustellen.
Denn so wurden Nationalspieler Sebastian Schneider und Fabian Lenz vom Verein suspendiert. Schneider und Lenz haben sich bereits der Ligakonkurrenz aus Essen, den Rockets angeschlossen und sind nach Dominik Luft, der dritte Oberhausener der in dieser Saison zum Stadtnachbarn gewechselt ist.

Ein Umbruch war bei den Miners nach der aktuellen Saison geplant. Doch durch die Suspendierung und daraus folgenden Kündigungen einiger Spieler, musste eine Krisensitzung her, in der versuchte der Vorstand und die sportliche Leitung der Bergleute den Umbruch kurzfristig zu bewältigen.

Nun Krempeln die Verantwortlichen den Kader früher um und wollen die Mannschaft mit Spielern aus den eigenen Reihen aufbauen. Junioren Spieler und einige Spieler mit potenzial aus der zweiten Herren sollen den Klassenerhalt in dieser Saison schaffen.
Der erste Eindruck nach den absolvierten Spielen, lassen positiv in die Zukunft blicken. Die Mannschaft zeigt viel Herzblut und ist hochmotiviert. Der Vorstand spricht dem neuen Trainer der Miners Herren sein vollstes Vertrauen aus.
„Wir vertraut seinem jungen Team und glauben fest an den Ligen erhalt“ So der erst Vorstandsvorsitzende Stavros Avgerinos. Dieser möchte auch die Fans der Miners dazu aufrufen, diese Junge Mannschaft eine Chance zu geben: „Mit Lautstarker Unterstützung der Fans sollte es möglich sein den Punktestand in den kommenden Spielen in die höhe zu treiben.“

Die nächste Gelegenheit dafür gibt es am 02.06. wenn mit den Commanders Velbert das zweite Team in der 1. Bundesliga, welches bis jetzt keine Punkte einfahren konnte. Das „Spitzenspiel“-im Tabellenkeller findet um 18 Uhr statt.

Read More


Nach dem deutlichen Auftakterfolg in der Liga, stand am 14.04.2018 für unsere Schüler 1 das Achtelfinale im Pokalwettbewerb an. Als Gast hatte sich der Ligakonkurrent aus Kaarst mit der 2. Schülermannschaft der Crash Eagles angesagt.

Da man in dieser Saison noch nicht die Schläger gekreuzt hatte und entsprechend wenig über die Spielstärke des Gegners wusste, wollten die jungen Bergleute durch ein engagiertes Auftreten den Einzug in die nächste Runde sichern.

Read More


Junioren1 im Pokal-Achtelfinale gegen Essen: Mit 1:13 ein durchaus eindeutiger Sieg der Miners
Das Spiel ist schnell zusammengefasst. Am Samstag im Pokal traten die Miners in Essen zum Pflichttermin an und trotz Dämmerlicht in den ersten beiden Dritteln trafen die Oberhausener oft genug, um niemals auch nur eine Sekunden Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen zu lassen.
Die Tore auf der Oberhausener Seite trafen:

1. Drittel: Henrik Müller (2), Peter Jänike, Paul Vervoort, Lucas Meis
2. Drittel: Tom Dannöhl, Raphael Nachtwey, Elias Nachtwey (2), Paul Vervoort
3. Drittel: Peter Jänike, Julian Muth, Kevin Szafranek

Erwähnenswert ist aber wieder einmal, dass das Spiel die ganze Zeit fair blieb, auch die Essener bis zum Schluss nicht aufgaben und vor allem der unerschütterliche Rockets-Torwart, der sich bis zum Schluss nach jedem Ball reckte und verdammt viele Chancen vereiteln konnte.

Nächste Station, Viertelfinale. Der Pokalsieger aus Oberhausen will natürlich auch dieses Jahr wieder zeigen, was er kann.

Endstand 1:13 (0:5/0:5/1:3)
Es spielten für die Miners: Fabian Hegmann und Lucas Cazorla-Schrage im Tor, Henrik Müller(2), Tom Dannöhl (1), Achilles Avgerinos, Tobias Fischer, Peter Jänike (2), Lucas Meis(1), Julian Muth(1), Elias Nachtwey (2), Raphael Nachtwey(1) , Maximilian Kisters, Paul Vervoort (2), Fabian Wiktor, Kevin Szafranek (1)

Read More

1 2 3 65