Es war einiges los in der Pflugbeil Arena: 6 Heim- und 3 Auswärtsspiele an nur zwei Tagen, außerdem Start in die Grillsaison.

Gestartet war das Wochenende mit dem 12:6-Heimsieg unserer Junioren 1 gegen die Hilden Flames. Die Schülermannschaft erlebte hingegen eine deutliche Niederlage gegen die Mendener SC Mambas e.V.. Lediglich Kapitän Ben Diebels und Lars Angstmann (Glückwunsch zum ersten Tor!) konnten für die Oberhausener treffen. Ebenfalls gegen Hilden spielten unsere 1.Herren. Mit dem Aufsteiger hatte man nach der 7:8-Niederlage zum Saisonauftakt noch eine Rechnung offen und siehe da: die neuen Trikots, gesponsert von Timm Fliesen brachten den Erfolg. Am Ende hieß es 9:5 (4:3/4:1/1:1). Ebenfalls Samstag traten die Junioren 2 zum Derby bei den SHC Rockets Essen Nachwuchs an. Dieses Spiel mussten wir leider mit 18:2 abgeben. 

Am Sonntag spielte sowohl Jugend 1 und Jugend 2 gegen die Erst- bzw. Zweitvertetung der Menden Mambas. Leider behielten die Mambas in beiden Spielen die Oberhand: 5:6 (Jugend 1) und 4:7 (Jugend 2). Nach der Klatsche im „großen“ Derby belohnte sich unsere Junioren 2 im Ruhrgebietsduell gegen die SHV Bochum Lakers 1988 e.V. (8:1). Auch die Schüler mussten sich nach der Niederlage gegen die Menden Mambas berappeln. Mit einem etwas kleineren Kader als noch am Samstag reichte der Mannschaft ein 0:3-Vorsprung aus dem ersten Drittel. Fortan konnte keiner der stark haltenden Goalies auf beiden Seiten mehr bezwungen werden. Erst kurz vor Schluss traf Münster zum 1:3-Endstand. Das Auswärtsspiel bei den Pulheim Vipers konnten unsere 2.Herren mit 3:5 für sich entscheiden.

 

 

Read More


Im ISHD – Inline-Skaterhockey Deutschland-Pokal starten unsere Schüler mit einem 5:2-Erfolg (0:0/1:4/1:1) über die Zweitvertretung der ISC Düsseldorf RAMS 1987 e.V.. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Lenny reisten 13 Spieler in die Landeshauptstadt.
Nachdem im ersten Drittel keine der beiden Mannschaften , trotz jeweils eines zweiminütigen Überzahlspiels, treffen konnte, begann das zweite Drittel furios: bei 17:26 im ersten Drittel traf Niklas im Nachschuss zur 1:0-Führung. Nur 73 Sekunden später stellte Jona auf Vorlage von Anna auf 2:0. Die Miners jetzt bemüht weiter nachzulegen und bei Minute 19:33 auf der Anzeigetafel traf Flo auf Vorlage von Luca zum 0:3 aus Sicht der Rams. Dreierpack in nur 127 Sekunden! Den Miners gelang es fortan Ruhe ins Spiel zu bringen und sie kontrollierten den Gegner. Das Unterzahlspiel nach einer Strafe gegen Niklas spielte die Schüler clever herunter, ohne das Tor von Sophie größer in Gefahr bringen zu lassen. In der 28. Minute war es dann Kapitän Ben der den Ball nur noch einschieben musste, nachdem Chris ihn hinter dem Tor behauptete und vor das Tor spielte. Kurz vor der zweiten Pause konnten die Gastgeber aus dem „Gewusel“ vor dem Tor heraus, den Anschlusstreffer zum 1:4 erzielen.
Die Miners vertrauten darauf, das letzte Drittel ruhig anzugehen und so passierte nicht mehr viel, erneut konnte Ben treffen: sein Schuss landete bei 36:16 im linken Winkel des Düsseldorfer Gehäuses. Eine weitere Strafzeit wurden überstanden, doch der zweite Gegentreffer konnte nicht mehr verhindert werden (44.). Insgesamt steht also ein erfolgreiches Pokaldebüt, das Lust auf mehr macht.

Für die Miners auf dem Feld: Luca, Anna, Jona, Niklas, Chris, Ben D., Ben S., Henrik, Hannes, Flo, Noah, Lucy & Sophie

Dustin Essling

Read More


Nach dem deutlichen Auftakterfolg in der Liga, stand am 14.04.2018 für unsere Schüler 1 das Achtelfinale im Pokalwettbewerb an. Als Gast hatte sich der Ligakonkurrent aus Kaarst mit der 2. Schülermannschaft der Crash Eagles angesagt.

Da man in dieser Saison noch nicht die Schläger gekreuzt hatte und entsprechend wenig über die Spielstärke des Gegners wusste, wollten die jungen Bergleute durch ein engagiertes Auftreten den Einzug in die nächste Runde sichern.

Read More


Am 20.05.17 durfte unsere Schüler 1 die Ducks aus Duisburg in der Pflugbeil-Arena begrüßen. Im Hinspiel hatte man diese mit 9:2 recht deutlich bezwingen können.
Heute wurde die Mannschaft mit Anna, Pauline und Runa durch geballte Frauenpower aus der Schüler 2 unterstützt. Mädels – großer Respekt, Ihr habt wirklich toll gespielt.

Auch wenn das Hinspiel recht einseitig verlaufen war, wollte man die Partie trotzdem konzentriert angehen.
Nach einem ersten Warnschuss der Ducks nach einer Minute, nahmen die Bergleute das Heft in die Hand und setzten die Ducks permanent unter Druck. Diese engagierte Spielweise wurde auch schnell belohnt. Nach 2:50 konnte Jannik (Vorlage Max) seine Farben in Führung bringen. Danach ging es Schlag auf Schlag. Erneut Jannik (Vorlage Felix) und Felix (einmal Pauline) mit einem Doppelschlag schraubten das Ergebnis bis zur 11. Spielminute auf ein 4:0 hoch. Alle Angriffe der Ducks wurden meist frühzeitig unterbunden und das Spiel fand fast nur in der Hälfte der Duisburger statt. In der 9. Spielminute war es dann aber doch soweit. Die Duisburger nutzten einen Konzentrationsfehler in der Abwehr aus und konnten auf 4:1 verkürzen. Davon ließen sich die jungen Bergleute aber nicht beirren und berannten weiter das Tor der Enten. Durch 4 weitere Tore von Lennox (Luca), Jannik, Pauline (Jannik) und Felix (Jannik) stand beim ersten Pausentee ein hochverdientes 8:1 auf der Anzeigentafel.
19 zu 4 Torschüsse zeigen die Überlegenheit der Miners. Aber nicht nur die Torausbeute, auch die Spielweise konnte gefallen. Es wurde mit viel Tempo gespielt und der Ball wurde sehr schön laufen gelassen. Zufrieden konnte man das 2. Drittel angehen.

Hier ging es zunächst so weiter. Bereits bei 16:07 konnten die Schiedsrichter erneut das Spielgerät aus dem Tor der Enten holen. Diesmal konnte sich Leon B. auf dem Spielbericht verewigen. Anschließend dauerte es aber 6 Minuten, bis Felix (Leon B.) das Ergebnis zweistellig gestalten konnte und 2 Minuten später durfte sich auch Luca (Lennox) in die Torschützenliste eintragen. In der 28. Spielminute waren dann wieder die Ducks an der Reihe und konnten auf 11:2 verkürzen. 40 Sekunden vor Drittelende konnte Jannik den alten 10-Toreabstand wiederherstellen. Und damit ging es auch die 2. Pause.
Auch wenn die Bergleute aufgrund der deutlichen Führung in den letzten Minuten etwas unkonzentrierter agierten, durfte man mit der bisher gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Die Mannschaft spielte als Einheit, immer wurde der Mitspieler gesucht und die Zuschauer konnten einige sehr schöne Spielzüge sehen.

Was dann in der Pause passiert ist, kann niemand nachvollziehen. Vielleicht lag es an der deutlichen Führung, aber ins letzte Drittel startete anscheinend eine komplett andere Mannschaft. Plötzlich wollte jeder „sein“ Tor machen und dafür wurde die Abwehrarbeit völlig vernachlässigt. Und diese Spielweise wurde durch die Ducks bestraft. Auch wenn die Miners noch 3 weitere Tore durch Jannik (Felix), Max und erneut Jannik erzielen konnten,

ging dieses Drittel mit 3:5 an die Ducks.
8 zu 12 Torschüsse im letzten Drittel für die Ducks zeigen, dass unsere Mannschaft völlig den Faden verloren hat.

Mit 15:7 wurden die Ducks auf die Heimreise geschickt, wobei man das letzte Drittel aus Sicht der Miners einfach nur vergessen sollte.
Am nächsten Samstag steht dann das Rückspiel gegen die Commanders aus Velbert an, gegen die man das Hinspiel knapp mit 3:4 verloren hatte. In diesem Spitzenspiel geht es beim Duell Erster gegen Zweiter um den Gruppensieg und damit um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde.

Für die Miners spielten:
Jannik Meis (C, 5/2), Leon Mann (A), Lilly Uphoff (G), Siri Schmidt (G), Anna-Lena Maßner, Falk Josef, Felix Brechlin (4/3),Lennox Gerigk (1/1), Leon Böhner (1/1), Luca Chromy (1/1), Max Muscheid (1/1), Pauline Wolf (1/1), Runa Horvat

Strafen:

Miners 7 / Ducks 6

Torschüsse:
Miners 39 / Ducks 16

Read More

1 2 3 8