Es war einiges los in der Pflugbeil Arena: 6 Heim- und 3 Auswärtsspiele an nur zwei Tagen, außerdem Start in die Grillsaison.

Gestartet war das Wochenende mit dem 12:6-Heimsieg unserer Junioren 1 gegen die Hilden Flames. Die Schülermannschaft erlebte hingegen eine deutliche Niederlage gegen die Mendener SC Mambas e.V.. Lediglich Kapitän Ben Diebels und Lars Angstmann (Glückwunsch zum ersten Tor!) konnten für die Oberhausener treffen. Ebenfalls gegen Hilden spielten unsere 1.Herren. Mit dem Aufsteiger hatte man nach der 7:8-Niederlage zum Saisonauftakt noch eine Rechnung offen und siehe da: die neuen Trikots, gesponsert von Timm Fliesen brachten den Erfolg. Am Ende hieß es 9:5 (4:3/4:1/1:1). Ebenfalls Samstag traten die Junioren 2 zum Derby bei den SHC Rockets Essen Nachwuchs an. Dieses Spiel mussten wir leider mit 18:2 abgeben. 

Am Sonntag spielte sowohl Jugend 1 und Jugend 2 gegen die Erst- bzw. Zweitvertetung der Menden Mambas. Leider behielten die Mambas in beiden Spielen die Oberhand: 5:6 (Jugend 1) und 4:7 (Jugend 2). Nach der Klatsche im „großen“ Derby belohnte sich unsere Junioren 2 im Ruhrgebietsduell gegen die SHV Bochum Lakers 1988 e.V. (8:1). Auch die Schüler mussten sich nach der Niederlage gegen die Menden Mambas berappeln. Mit einem etwas kleineren Kader als noch am Samstag reichte der Mannschaft ein 0:3-Vorsprung aus dem ersten Drittel. Fortan konnte keiner der stark haltenden Goalies auf beiden Seiten mehr bezwungen werden. Erst kurz vor Schluss traf Münster zum 1:3-Endstand. Das Auswärtsspiel bei den Pulheim Vipers konnten unsere 2.Herren mit 3:5 für sich entscheiden.

 

 

Read More


Durchwachsenes Wochenende für die Miners: in sechsen Spielen gab es vier Niederlagen und zwei Siege. Unser Ergebnisdienst.

1. JLW Crash Eagles Kaarst 1985 e.V. – Junioren 1: 14:5
BAMA Bambini – 1.Crefelder SC 1987 e.V. – Skatingbears 7:5
2. BLN Herren 1 – Unitas 5:7
1. JGW ISC Düsseldorf RAMS 1987 e.V. – Jugend 1 9:3
2.JGWA Jugend 2 – TV Brakel Blitze 0:7
LLR Herren 2 – SGL Devils  Inline-Skaterhockey III 7:3

 

Read More


Am vergangenen Samstag waren die Chiefs aus Uedesheim zu Gast bei den Miners aus Oberhausen. Nach einer knappen Niederlage eine Woche zuvor beim ersten Auswärtsspiel der Saison in Hilden, wollte die Mannschaft von Coach Stefan Urban die ersten Punkte einfahren. Beide Mannschaften traten mit voller Besetzung und hochmotiviert an.

Vor ca. 150 Zuschauern in der gut gefüllten Pflugbeil Arena machten die Miners von Beginn an Druck auf das gegnerische Tor und schossen aus allen erdenklichen Positionen. Nach gut sechs Minuten musste allerdings ein Bergmann für zwei Minuten auf die Strafbank. Diese Überzahl nutzen die Gäste und gingen mit 0:1 in Führung. Durch das Gegentor war nun auch der letzte Oberhausener wach und voll konzentriert. In einem Wechsel schlug unsere Mannschaft gleich zwei Mal zu und konnte das Spiel in wenigen Sekunden wieder drehen. Auch das dritte Tor folgte wenige Minuten später und so konnte das Team mit einer 3:1 Führung in die erste Drittelpause gehen.

Das zweite Drittel begann, wie das erste Drittel endete. Unsere erste Mannschaft war nun weit überlegen und konnte binnen 10 Minuten weitere 4 Treffer erzielen. Mit 7:1 für die Miners ging der Matchplan von Coach Urban genau auf. In der 35. Spielminute wurde dieser allerdings durch eine weitere Strafzeit fast durchkreuzt. Den Chiefs gelang das zweite Überzahl-Tor und nur eine weitere Minute später ein Tor zum 7:3. Zum Ende des zweiten Drittels merkte man nun eine kleine Verunsicherung der Miners, mit der man zum zweiten Mal in die Kabine ging.

Die während der Saisonvorbereitung einstudierten Spielzüge, schienen im dritten Drittel nun nicht mehr in den Köpfen der Bergleute zu sein. Die immer besser spielenden Chiefs glaubten nun wieder daran, zumindest einen Punkt aus Oberhausen mitnehmen zu können. Die ersten 10 Minuten des letzten Abschnittes waren von hohem Einsatz und vielen Torschüssen geprägt. Tore vielen aber nur auf einer Seite. Mit drei weiteren Toren der Gäste stand es zwei Minuten vor Ende nur noch 7:6. Das Team der Miners warf sich nun in jeden Schuss und versuchte den Ausgleich mit allen Mitteln zu verhindern. Mit Erfolg! Die Uedesheimer, die ihren Goalie durch einen fünften Feldspieler ersetzt hatten, kassierten eine Sekunde vor der Sirene das Empty-Net-Goal und somit den entscheidenden Treffer zum 8:6.

Die Miners sicherten sich letztendlich knapp aber verdient die ersten Punkte der Saison und blicken optimistisch auf das am 23.03.2019 anstehende Pokalspiel in Paderborn.

Torschützen: Kämper (2), Hölker L. (1), Rose (1), Sandkühler (1), Otten (1), Täger (1), Müller (1)

 

Verfasser: L. Sandkühler

Read More


Die aktuelle Saison in der 1. Bundesliga läuft bereits einige Wochen und läuft für die Herren I der Miners Oberhausen alles andere als gut. Nach sieben gespielten Partien in der Bundesliga, steht der letztjährige Halbfinalist noch ohne Punkt da. Mit neun punkten Rückstand auf einem Nicht-Abstiegsplatz ist zudem noch einiges an Arbeit notwendig, den Klassenerhalt zu schaffen.
Bis dahin sind es noch fünfzehn Spiele und Trainer Marco Täger arbeitet kräftig daran, die Mannschaft neu aufzustellen.
Denn so wurden Nationalspieler Sebastian Schneider und Fabian Lenz vom Verein suspendiert. Schneider und Lenz haben sich bereits der Ligakonkurrenz aus Essen, den Rockets angeschlossen und sind nach Dominik Luft, der dritte Oberhausener der in dieser Saison zum Stadtnachbarn gewechselt ist.

Ein Umbruch war bei den Miners nach der aktuellen Saison geplant. Doch durch die Suspendierung und daraus folgenden Kündigungen einiger Spieler, musste eine Krisensitzung her, in der versuchte der Vorstand und die sportliche Leitung der Bergleute den Umbruch kurzfristig zu bewältigen.

Nun Krempeln die Verantwortlichen den Kader früher um und wollen die Mannschaft mit Spielern aus den eigenen Reihen aufbauen. Junioren Spieler und einige Spieler mit potenzial aus der zweiten Herren sollen den Klassenerhalt in dieser Saison schaffen.
Der erste Eindruck nach den absolvierten Spielen, lassen positiv in die Zukunft blicken. Die Mannschaft zeigt viel Herzblut und ist hochmotiviert. Der Vorstand spricht dem neuen Trainer der Miners Herren sein vollstes Vertrauen aus.
„Wir vertraut seinem jungen Team und glauben fest an den Ligen erhalt“ So der erst Vorstandsvorsitzende Stavros Avgerinos. Dieser möchte auch die Fans der Miners dazu aufrufen, diese Junge Mannschaft eine Chance zu geben: „Mit Lautstarker Unterstützung der Fans sollte es möglich sein den Punktestand in den kommenden Spielen in die höhe zu treiben.“

Die nächste Gelegenheit dafür gibt es am 02.06. wenn mit den Commanders Velbert das zweite Team in der 1. Bundesliga, welches bis jetzt keine Punkte einfahren konnte. Das „Spitzenspiel“-im Tabellenkeller findet um 18 Uhr statt.

Read More

1 2 3 12