Heute habe ich mit Jonas den „Sportartikelvertrieb Kirchhellen“ besucht. Frank Deditz unterstützt die Miners-Oberhausen als „Platinpartner“. Sein Werbeplakat könnt ihr an jeder Ecke unseres Spielfeldes sehen.

Als sich Frank die Ergebnisse der Arbeiten in der Pflugbeil-Arena angesehen hat, war er so begeistert vom Einsatz der Miners, dass er uns einen kompletten Satz Trainingstrikots geschenkt hat. Herzlichen Dank für diese großzügige Unterstützung!

Frank Deditz wurde heute von Frank Müller vertreten, der den Miners zusätzlich ein ganz besonderes Angebot macht. Der 4er-Satz Labeda Gripper, also die Idealrollen für unseren Boden, werden exklusiv für die Spielerinnen und Spieler der Miners für unschlagbare 20€ angeboten. Eine weitere Besonderheit ist, dass Frank die Gripper nicht nur in den Standartgrößen, sonder auch in 59 und 68 mm vorrätig hat. Damit können dann auch die kleinsten Spielerinnen und Spieler mit den passenden Rollen versorgt werden. Die passenden Kugellager gibt es für 15€.

frank2

Wenn ihr Interesse habt, wendet Euch bitte an Anke Sandkühler oder mich und Ihr bekommt eine Bescheinigung mit der Ihr im Laden diesen super Rabatt für Rollen und Lager bekommt. Gerne könnt Ihr auch Sammelbestellungen für Eure Mannschaften organisieren.

Achtet aber bitte vor Eurem Besuch auf die Öffnungszeiten! 

Ganz folgenlos war unser Besuch für meine Brieftasche nicht. Frank Müller hat sich für Jonas viel Zeit genommen und mit ihm intensiv unterschiedliche Schläger ausprobiert. Bei dem Angebot, dass wir dann als Miners und langjährige Stammkunden bekommen haben, musste der Schläger einfach mit und wurde von meinem Sohn beim anschließenden Training ausgiebig getestet.

 

 

 

weiterlesen


Zu diesem Auswärtsspiel konnten wir gleich 3 neue Spieler mitnehmen. Ihr erstes Spiel für die Miners bestritten Phil, Dominik und Julian. Trotzdem war unsere 2. Bambini Mannschaft knapp besetzt und musste mit 1 Goalie und 9 Feldspielern gegen 15 Flames antreten.

Da unser Trainer Felix selbst spielen musste, stand für ihn Stefan Liebig an der Bande.

Zuerst wurden nach Vorgaben von Felix die Reihen eingeteilt, dann gab es ein kurzes Kennenlern-Spiel in der Kabine, damit man auf dem Spielfeld auch seine Mitspieler mit Namen kannte.

Unsere Kleinen gaben sich wieder einmal kämpferisch und zeigten eine unglaubliche Mannschaftsstärke. Niemand wurde allein gelassen, jeder kämpfte für jeden. Flo gelang ein Alleingang zum Tor, konnte aber keinen Treffer erzielen. Trotzdem konnte man den Stolz in Ihren Augen erkennen, als sie wieder zur Ersatzbank zurückkam. Auch die gute Leistung unserer Torhüterin Sophie konnte nicht verhindern, dass es nach dem 1. Drittel 5:0 für die Flames stand.
Doch Miners lassen sich davon nicht unterkriegen.

So dauerte es im 2. Drittel auch nur 46 Sekunden bis das erste Tor für die Miners fiel. Flo setzte sich durch und passte zu Dominik, der gekonnt den Hildener Goalie überwältigte. Da war die Freude auf der Ersatzbank groß. Kurz darauf schlugen die Hildener zurück und die Endjahrgänge überrannten unsere Mini-Miners  komplett. Trotzdem ließen sie sich nicht entmutigen und kämpften um jeden Ball. Auch Meike zeigte heute eine super Leistung, verteidigte gut und suchte oft das Spiel nach vorne. Immer wenn sie mit sich besonders zufrieden war, kam sie mit einem dicken Grinsen zum Wechsel. Stefan kümmerte sich nach jedem Wechsel um die neue Reiheneinteilung, da wir ja eine ungerade Zahl hatten und jeder mal mit jedem spielte. Trotzdem gab es ein gutes Stellungsspiel.
Ende des 2. Drittels stand es 13:1 für Hilden.

Zum letzten Drittel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und man merkte unseren Kleinen kaum an, dass sie quasi nur mit 2 Reihen spielten. Vollgas war die Devise. Die Verteidigung ließ sich nur selten austricksen, obwohl es des Öfteren ein wildes Gewusel vor dem Tor der Miners gab, so dass man vor lauter Schlägern und Beinen den Ball leicht aus den Augen verlor. Dennoch gelangen den Hildenern noch 4 weitere Treffer. In den letzten 6 Spielminuten hatte man allerdings das Gefühl, dass sich unsere Jüngsten jetzt erst warm gespielt hätten. Sie ließen sich von 17 Gegentoren kein bißchen einschüchtern und so gelangen Julian und Dominik noch jeweils ein Tor. Jetzt gab es kein Halten mehr und die Ersatzbank tobte.

Nach dem Schlusspfiff konnte man kaum erkennen welche Mannschaft hier gewonnen hatte. Beide Teams ließen sich ausgiebig feiern. Von den Gastgebern gab es noch einen herrlichen Kuchen, der nach dem Duschen gemeinschaftlich vernichtet wurde. Besonders gefeiert wurden in der Kabine natürlich Julian und Dominik, die gleich im ersten Spiel ihre ersten Tore für die Miners schossen.

Für die Miners spielten: Florence (C), Ben (A), Sophie (G), Meike, Phil , Luca, Lucy, Dominik, Adonis und Julian

27.04.2015 – Ina Diebels

weiterlesen


Beim ersten Heimspiel der Bambinis in der Pflugbeil- Arena hatten die Minis nicht nur mit den Gästen aus Velbert zu kämpfen sondern auch mit der ungewohnten Größe des Feldes und der Beschaffenheit des Bodens.

Das erste Tor fiel in der 3. Spielminute durch Kilian nach Vorlage von Lennox. Die Commanders waren sehr konterstark und schnell und erzielten kurz danach das 1:1. Erst in der 8. Spielminute brachte uns Luca (Vorlage Pauline) erneut in Führung. Mit dem “Wechselpfiff” in der 9. Spielminute glich Velbert jedoch wieder umgehend aus. Malte sicherte uns mit seinem Tor (Vorlage Lennox) die knappe Führung vor der ersten Drittelpause.

SH1_8764

Das zweite Drittel gehörte dann den Miners. Tore von Malte (Vorlage Kilian), Pauline (Vorlage Malte)und Kilian (Vorlage Luca) erhöhten die Miners- Führung auf 6:2. Die Verteidigung fing jetzt etliche Angriffe ab und unser Goalie Leon konnte mit einigen Paraden glänzen und sein Tor in diesem Drittel sauber halten.

SH1_8773

In der 25. Minute eröffnete Leon M. (Vorlage Lennox) die erneute Torjagd der kleinen Miners im letzten Spieldrittel. Velbert erzielte in der 26. Spielminute noch einmal einen Treffer zum 7:2 ehe Kilian (Vorlage Lennox) und Pauline kurz vor Ende den Sack zu machten und das Spiel 9:3 gewonnen wurde.

SH1_8764

Es spielten: Falk Josefs, Anna Maßner, Leon Weber (G), Malte Akman, Leith Scherrinsky, Kilian Holtkamp, Luca Chromy, Pauline Wolf, Lennox Gerigk, Leon Mann

Die Bambinis I haben somit alle Hinspiele gewonnen und bleiben Tabellenführer der Bambiniliga A.

26.04.2015 – Simone Gerigk

weiterlesen


An diesem frühen Morgen trafen alle Spieler hochmotiviert in der Halle an.

Nach dem warm machen, fing das Spiel recht gut an. Wir erzielten in der 13ten Minute das erste Tor durch Paula Schmitz. Jedoch kassierten wir in diesem Drittel auch eine Strafzeit in der siebten Minute, in dieser Zeit fiel kein Gegentor. So gingen wir mit dem 1: 0 in die erste Drittelpause.

SH1_6842

In der 20. Min erhielten die Kaarster eine Strafe und in der 25. Minute kassierten wir eine Strafe. In der 23. Minute fiel das Gegentor und somit war der neue Spielstand 1:1. Wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten unser Spiel weiter. Und gingen in die Pause. In der Kabine wurden wir von unseren Trainer auf unsere Fehler hingewiesen und motiviert, so gingen wir in das letzte entscheidene Drittel.

SH1_6885

In der 31. Min erhielten wir wieder eine Strafe. Und unsere Gegner erzielten in der 33. , 34. und 39. Min 3 Tore. Die Stimmung war bedrückt.

Doch unser Goalie Leon Brunet hat uns vor vielen Toren gerettet. Herzlichen Dank dafür.

Es nahmen an dem Spiel teil:

Julian Muth (C), Paula Schmitz (A), Max Reichmann (G), Leon Brunet (G), Fiete Sandkühler, Luca Steffens, Lucas Meis, Jan-Ole Notthoff, Maurice Lang, Dustin Essling, Kimberly Essling, Nils Holtkamp, Niklas Weber und Maya Irmsch.

26.04.2015 – Melissa Henkel

weiterlesen


Das Spiel begann sehr zäh. Zwar erzielten die Rams in der 6. Spielminute das erste Tor, ansonsten war von beiden Mannschaften kein vernünftiger Spielaufbau zu sehen. Ganze 20 Minuten brauchten die Miners für den Ausgleich, den Henrik Müller erzielte. Keine Minute später gelang den Gästen in Unterzahl der Führungstreffer. Die schludrige Spielart der Miners wurde zu Recht bestraft. Jetzt wurden die Miners wach und schafften kurz vor der 2.Drittelpause den Ausgleich durch Lias Töbel.

 

Den Schwung aus dem letzten Drittel konnten die Miners mitnehmen und endlich klappte das Zuspiel und der Spielaufbau. Die Miners konnten gute Situationen herausspielen, scheiterten aber oft noch im Abschluss. Die Verteidiger machten einen guten Job und konnten immer wieder einen Durchmarsch der Gäste verhindern. Tom Orth konnte seinen Patzer aus dem 2. Drittel wieder gut machen und traf auf Zuspiel von Maxi Kisters, kurz drauf gab Tom auch die Vorlage für das 4:2 das Ares Avgerinos schoss. In der 43. Minute machte Henrik Müller auf Zuspiel von Achilles Avgerinos den Sieg klar.

 

Es war ein faires Spiel, mit nur 4 Minuten Strafzeiten auf jeder Seite.

Im Tor waren: Fabian Hegmann und David Michel

Es spielten : Henrik Müller, Ares Avgerinos , Achilles Avgerinos, Maximilian Kisters, Justin Bayer, Robin Matten, Lias Töbel, Tom Orth , Jan de Lauw, Jonas Liebig, Laetitia Ebert, Kira Vermaßen

25.04.2015 – Angela Orth
Fotos: Karsten Matten

Link zum vollständigen Album: Klick

weiterlesen