Zu diesem Auswärtsspiel konnten wir gleich 3 neue Spieler mitnehmen. Ihr erstes Spiel für die Miners bestritten Phil, Dominik und Julian. Trotzdem war unsere 2. Bambini Mannschaft knapp besetzt und musste mit 1 Goalie und 9 Feldspielern gegen 15 Flames antreten.

Da unser Trainer Felix selbst spielen musste, stand für ihn Stefan Liebig an der Bande.

Zuerst wurden nach Vorgaben von Felix die Reihen eingeteilt, dann gab es ein kurzes Kennenlern-Spiel in der Kabine, damit man auf dem Spielfeld auch seine Mitspieler mit Namen kannte.

Unsere Kleinen gaben sich wieder einmal kämpferisch und zeigten eine unglaubliche Mannschaftsstärke. Niemand wurde allein gelassen, jeder kämpfte für jeden. Flo gelang ein Alleingang zum Tor, konnte aber keinen Treffer erzielen. Trotzdem konnte man den Stolz in Ihren Augen erkennen, als sie wieder zur Ersatzbank zurückkam. Auch die gute Leistung unserer Torhüterin Sophie konnte nicht verhindern, dass es nach dem 1. Drittel 5:0 für die Flames stand.
Doch Miners lassen sich davon nicht unterkriegen.

So dauerte es im 2. Drittel auch nur 46 Sekunden bis das erste Tor für die Miners fiel. Flo setzte sich durch und passte zu Dominik, der gekonnt den Hildener Goalie überwältigte. Da war die Freude auf der Ersatzbank groß. Kurz darauf schlugen die Hildener zurück und die Endjahrgänge überrannten unsere Mini-Miners  komplett. Trotzdem ließen sie sich nicht entmutigen und kämpften um jeden Ball. Auch Meike zeigte heute eine super Leistung, verteidigte gut und suchte oft das Spiel nach vorne. Immer wenn sie mit sich besonders zufrieden war, kam sie mit einem dicken Grinsen zum Wechsel. Stefan kümmerte sich nach jedem Wechsel um die neue Reiheneinteilung, da wir ja eine ungerade Zahl hatten und jeder mal mit jedem spielte. Trotzdem gab es ein gutes Stellungsspiel.
Ende des 2. Drittels stand es 13:1 für Hilden.

Zum letzten Drittel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und man merkte unseren Kleinen kaum an, dass sie quasi nur mit 2 Reihen spielten. Vollgas war die Devise. Die Verteidigung ließ sich nur selten austricksen, obwohl es des Öfteren ein wildes Gewusel vor dem Tor der Miners gab, so dass man vor lauter Schlägern und Beinen den Ball leicht aus den Augen verlor. Dennoch gelangen den Hildenern noch 4 weitere Treffer. In den letzten 6 Spielminuten hatte man allerdings das Gefühl, dass sich unsere Jüngsten jetzt erst warm gespielt hätten. Sie ließen sich von 17 Gegentoren kein bißchen einschüchtern und so gelangen Julian und Dominik noch jeweils ein Tor. Jetzt gab es kein Halten mehr und die Ersatzbank tobte.

Nach dem Schlusspfiff konnte man kaum erkennen welche Mannschaft hier gewonnen hatte. Beide Teams ließen sich ausgiebig feiern. Von den Gastgebern gab es noch einen herrlichen Kuchen, der nach dem Duschen gemeinschaftlich vernichtet wurde. Besonders gefeiert wurden in der Kabine natürlich Julian und Dominik, die gleich im ersten Spiel ihre ersten Tore für die Miners schossen.

Für die Miners spielten: Florence (C), Ben (A), Sophie (G), Meike, Phil , Luca, Lucy, Dominik, Adonis und Julian

27.04.2015 – Ina Diebels

979 View