Am letzten Wochenende fand die U 19 Europameisterschaft in Cadempino in der Schweiz statt.

Mit dabei 3 Junioren der Miners Oberhausen im Trikot der U19 Nationalmannschaft

 

Lucas Cazorla Schrage  im Tor, Elias und Raphael Nachtwey auf dem Spielfeld

 

Die deutsche Nationalmannschaft startete am Samstag mit einem ungefährdeten 22:1 gegen Österreich ins Turnier.

Als nächster Gegner stand die Schweiz, der vermeintlich stärkste Konkurrent um die Krone Europas, auf dem Programm. Unsere U19 fand an diesem Nachmittag kein Konzept gegen die Gastgeber und verlor mit 6:4.

Das letzte Spiel der Vorrunde, gegen Großbritannien, wurde wieder souverän  mit 25:4 mehr als deutlich gewonnen. Somit hat man die Vorrunde als Gruppenzweiter abgeschlossen.

Am Sonntag traf die Mannschaft im Halbfinale wieder auf Österreich, hier behielten die eingesetzten Torhüter eine weiße Weste und man gewann das Spiel mit 15:0.

Mit dieser  hervorragenden Leistung hat man sich fürs Finale qualifiziert.

Im Finale wartete die Schweiz, gegen die man am Vortag noch verloren hatte, aber diesmal wollten es die Jungs besser machen, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung  ließen sie nichts anbrennen, zeigten während des gesamten Spiels wer Europameister werden wollte und spielten die Schweiz an die Wand. Am Ende hieß es 14:1 für Deutschland.

!!!!  Europameister 2018  !!!!

Am kommenden Samstag 17.11. um 15:00 Uhr begrüßen die Miners Oberhausen ihre Europameisterschaftsteilnehmer wieder in der Pflugbeil Arena, um dann gemeinsam die Mission „Deutsche Meisterschaft“ aufzunehmen.

Es kommen die Skatingbears aus Krefeld  zum entscheidenden 3. Halbfinalspiel. Konnte man das erste Spiel noch mit 9:4 gewinnen, musste man sich in Krefeld mit 9:6 geschlagen geben.

Jetzt heißt es alle Kräfte zu mobilisieren und den Focus aufs NRW-Finale zu richten. Wer möchte, ist herzlich eingeladen sich unsere  Sportart  live anzuschauen, der Eintritt ist frei, gespielt wird 3 x 20 Minuten.

13.11.2018 – Kristian Muth

40 View