Text: Torsten Marcic
Fotos: Jörg de Lauw

Auch im zweiten Spiel gegen die Bockumer Bulldogs I mussten wir uns leider geschlagen geben, wobei wir eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft gesehen haben.

Die Mannschaft begann das Spiel sehr engagiert und wollte zeigen, dass sie es besser kann als im ersten Spiel gegen die Duisburg Ducks.

Durch einen Glücksschuss der Gegner gerieten wir dann doch wieder nach knapp 3 Min in Rückstand, aber diesmal blieben wir weiter dran. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. In der 6. Min mussten wir dann doch auch noch das 0:2 hinnehmen, ehe Fynn Lamers direkt mit unserem nächsten Angriff den Anschlusstreffer erzielte. Doch auch wieder nur eine Minute später erhöhten die Bockumer Bulldogs das Ergebnis auf 1:3. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht unterkriegen und verkürzte abermals durch Fynn Lamers in der 11 Min auf 2:3. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Drittelpause.
Im zweiten Drittel haben alle wohl ihr Herz und Einstellung in der Kabine gelassen und mussten da dann auch drei weitere Gegentore hinnehmen, bevor wir uns in der letzten Pause nochmals sammeln konnten. Anscheinend hat die Mannschaft nach der Ansprache des Trainers alles wiedergefunden, was im zweiten Drittel nicht mehr da war, denn nun fingen sie wieder an zu kämpfen und wurden dann auch mit dem Treffer zum 3:6 durch Paul Schuleit belohnt. Das Team versuchte alles, musste aber doch noch ein Tor hinnehmen und verlor damit ihr zweites Spiel mit 3:7.

Kopf hoch und weiter kämpfen wie im letzten Drittel dann wird’s auch etwas mit dem ersten Sieg, vielleicht schon nächsten Samstag in Krefeld.

Es spielten: Lukas Marcic (C), Paul Schuleit (A), Joelina Greulich (G), Siri Schmidt (G), Fynn Lamers, Leonie Maßner, Kira Schmidt, Tom De Lauw, Fiete Sandkühler, Justine Greulich, Luca Oleschko, Niklas Unterste Heufken, Nina Kuriata, Niclas Schütt

527 x gelesen