Am vergangenen Sonntag traf unsere Zweitvertretung im Achtelfinale der diesjährigen Pokalsaison auf die Hemer Dragons. Die in Ihrer Liga ungeschlagenen Hemer Dragons traten in voller Besetzung und hoch motiviert gegen unsere durch Verletzungen dezimierte Mannschaft in Iserlohn an.

Durch die Junioren-Spieler Henrik Müller und Tom Dannöhl und unsere 3. Herrenspieler Florian Przybylak und Björn Grond konnten unsere Reihen aufgefüllt werden und Coach Täger auf 11+1 zurückgreifen.

Das Spiel war von Beginn an durch eine hohe Laufbereitschaft und großen Kampfesgeist geprägt. Durch die kleine Spielfläche konnten unsere Miners nur schwer ihre höhere Spielqualität aufs Feld bringen und wurden im eigenen Drittel früh unter Druck gesetzt. Mit einem 2:2 ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt ging es wieder hin und her und das Spiel wurde zunehmend härter geführt. Nach 3 Strafzeiten binnen 4 Minuten kamen die Dragons nach einer 6:3 Führung unserer Jungs wieder auf 6:5 ran.

Im dritten und letzten Spielabschnitt schwanden jedoch die Kräfte des Gastgebers und unsere Miners bauten mehr und mehr Druck auf das gegnerische Tor auf und wurden zunehmend belohnt. Mit einem 10:6 Erfolg zieht unsere Zweitvertretung verdient ins Viertelfinale ein.

Coach Täger: „Alles was zählt ist das heutige Ergebnis! Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Jungs. Wir müssen uns aber in den nächsten Spielen weiter steigern. Ich sehe aber einen positiven Trend.“

Torschützen: Möllmann, Dannöhl (3), Grond (2), F. Przybylak, Sentker (2), Noll

510 x gelesen