Nach dem Doppelspieltag am letzten Wochenende trafen unsere Schüler I auf die Bockumer
Bulldogs. In einem sehr torreichen ersten Drittel gingen die Miners nach Toren von Joschua
Kisters und Jamie Tanto mit 0:2 in Führung. Auf den Ausgleich der Bulldogs erfolgte direkt
wieder die Antwort durch Anton Hinz und Jamie Tanto zum 2:4, ehe die Bulldogs kurz vor der
ersten Pause auf 3:4 verkürzten.

Auch zu Beginn des zweiten Drittels setzte sich die Systematik, dass die Miners Ihre Führung
ausbauten (3:5 durch Tom Eichholz) und im Anschluss ein Gegentor kassierten, fort. Hinzu
kam auch noch mit drei Pfostentreffern ein wenig Pech beim Torabschluss. Das Spiel wurde
nun intensiver und drohte durch eine Strafzeit für die Miners zu kippen. Jedoch verteidigten
die Schüler I die Unterzahl sehr souverän und erhöhten durch ein weiteres Tor von Jamie
Tanto in der Unterzahl auf 4:6.

Im letzten Drittel bekamen die Miners den besten Torjäger der Bockumer besser in den Griff.
Auch zwei kurz aufeinander folgende Strafzeiten für Bockum, Mitte des letzten Drittels, führten
dazu, dass die Miners das dritte Spiel in Folge für sich entscheiden konnten. Tom Eichholz
(5:7), Jamie Tanto (5:8) und Anton Hinz (6:9) erzielten die Treffer für unser Team im letzten
Drittel.

Erneut erwies sich die kämpferisch geschlossene Mannschaftsleistung und die
Ausgeglichenheit im Kader (die bisher 18 Tore wurden von 8 verschiedenen Spielern erzielt)
als großes Faustpfand für den Sieg. Ein besonderer Dank geht an die Unterstützungsspieler
Clara Sachse (Tor), Amelie Bologea und Anton Hinz

Read More


Am letzten Wochenende standen für die Jugend gleich zwei Heimspiele an. Am Samstag empfing die Mannschaft der Trainer Paul Schuleit und Lucas Meis die Highlander aus Lüdenscheid. Gegen den Tabellennachbarn wollte man sich für die sehr guten Leistungen der letzten Spiele endlich belohnen. Die Mannschaft begann etwas unruhig und so gingen die Lüdenscheider in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Dann beruhigte sich das Spiel und unsere Mannschaft konnte zunächst ausgleichen und dann mit einem 2:2 in die erste Drittelpause gehen. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden unsere Jungs immer sicherer und ließen sich den Sieg nicht nehmen. Am Ende stand ein ungefährdeter 15:4 – Erfolg. Torschützen waren Finn Wohlgemuth (6), Tommy Bak (5), Johannes Dierbach, Liam Spazier, Fabian Roschy und Nick Diebels, der für das Tor in seinem 100. Spiel besonders gefeiert wurde.Am Sonntag war dann die Mannschaft des CSL Detmold zu Gast. Bereits im Hinspiel hatten sich unsere Jungs bei dem Aufstiegsaspiranten extrem gut verkauft und ordentliche Gegenwehr geboten. Entsprechend motiviert und von dem Erfolg des Vortages beflügelt ging die Mannschaft in das Spiel. Die Detmolder waren jedoch wacher und lagen schon nach 40 Sekunden mit 2:0 in Führung. Die Taktik der Trainer, die Mannschaft mit einer frühen Auszeit wachzurütteln, ging auf und zum Ende des ersten Drittels gingen die Mannschaften mit einem 4:4 in die Kabinen. Danach entstand ein packendes Spiel, in dem unser Team mit einer enormen Mannschaftsleistung immer wieder in Führung ging, die Detmolder jedoch auch immer wieder, zuletzt 32 Sekunden vor Schluss zum 8:8, ausgleichen konnten. Es ging ins Penalty Schiessen, welches der CSL mit 1:0 für sich entschied. Obwohl der Sieg quasi in letzter Sekunde noch aus der Hand gegeben wurde, kann die Mannschaft extrem stolz sein, das starke Team aus Detmold an den Rand einer Niederlage gebracht und zumindest einen Punkt in Oberhausen gehalten zu haben. Entsprechend laut wurde das Team von den Zuschauern gefeiert. Die Tore für die Miners erzielten Finn Wohlgemuth (4), Liam Spazier (2), Tommy Bak und Jona Gerold.

Read More


Zum ersten Spiel der Schülerendrunde 3 trafen unsere Miners erneut auf die Skatingbears aus Krefeld. Bei schwülwarmem Wetter kamen unsere Schüler besser in das Spiel und gingen nach knapp über 5 Minuten durch Lennart Piec in Führung.

Im zweiten Drittel stand unser Torwart Magnus Piec unter Dauerbeschuss der Krefelder und konnte durch eine Vielzahl von starken Paraden, die knappe Führung verteidigen, ehe Finn Schramm nach fast genau 25 Spielminuten einen der wenigen Konter zum 2:0 nutzte. Die hohe Luftfeuchtigkeit, verbunden mit dem dadurch rutschig gewordenen Hallenboden, setzte immer mehr Spielern zu, so dass, neben einigen Spielern, beide Torhüter der Miners nicht mehr spielfähig waren. So kam es dazu, dass Tom Eichholz kurzfristig vom Feldspieler zum Torwart umfunktioniert wurde, welcher zugleich zeigte, dass er als ehemaliger Bambinitorwart nichts verlernt hat.

Im letzten Drittel glichen die Gäste aus Krefeld direkt zu Beginn auf 2 : 2 aus, ehe im Gegenzug Joschua Kisters die Miners wieder mit 3 : 2 in Führung brachte. Eine Strafzeit der Krefelder drei Minuten vor Schluss nutzte Jamie Tanto für das spielentscheidende Tor zum 4 : 2.

Anstregend so ein Doppelspieltag

Keine 24 Stunden nach dem ersten Heimspiel stand bereits das zweite Saisonspiel in Münster an. Hier traten die Schüler I, mit Ausnahme von Milo Vanscheidt, ihrer vollen Stammbesetzung an, die durch die fünf Spieler aus der Schüler II verstärkt wurden. Unsere Miners verschliefen den Start komplett und lagen nach 2:49 Minuten bereits mit 2 : 0 zurück.

Mit zunehmenden Spielverlauf konnten unsere Schüler die Anstrengung des gestrigen Spiels aus den Beinen laufen und kamen zu Beginn des zweiten Drittels durch Teo Sachse und Gunnar Böhm zum verdienten Ausgleich. Eine Vielzahl von guten Tormöglichkeiten blieb ungenutzt, so dass Münster durch zwei schnelle Tore um die zweite Drittelpause herum, wieder die alte Führung mit zwei Toren Unterschied herstellte. Unser Team packte erneut das große Kämpferherz aus und glich in der 35. Minute (Gunnar Böhm) und 40. Minute (Anton Hinz) aus. Eine weitere Drangphase unserer orangenen Mannschaft führte leider nicht zum gewünschten Sieg in der regulären Spielzeit, so dass es ins Penaltyschiessen ging. Teo Sachse schoss die Miners mit dem ersten Penalty in Führung und Magnus Piec sicherte mit drei gehaltenen Penaltys den verdienten Sieg der Miners, der auf der Busrückfahrt ausgiebig gefeiert wurde.

Neben den starken Torhüterleistungen stachen insbesondere die Unterstützungsspieler aus den Schüler II hervor, die sechs der neun geschossenen Tore erzielten und auch defensiv das Team hervorragend unterstützten.

Read More


Nach einem aufregendem Finale mit Zwischenstand von 1 : 1 zur Pause zum Schlussabschnitt, verlieren die Bergleute mit 1 : 4 gegen eine taktisch gut aufspielende S.W.A.T. 2.Den Miners gelang es im Finale früh in Führung zu gehen. Die S.W.A.T. glich einige Minuten vor der Pause zum Schlussabschnitt aus.Für das 1 : 2 sorgte im Anfang des Schlussabschnitts ein Powerplaytor wegen einer Zeitstrafe, die das Team wenige Sekunden vor der Pause ausgesprochen bekam. Die Bergleute versuchten ihrerseits den Ausgleich, erlitten in der Mitte des Abschnitts dann ein Kontertor zum 1 : 3. Die Miners hatten zwischenzeitlich immer wieder einige gute Chancen, konnten diese durch einen sehr gut parierenden Goalie sowie einer tollen Defensivarbeit der S.W.A.T. nicht nutzen und keinerlei Akzente setzen. Das 1 : 4 fiel einige Minuten vor Spielende. Wir gratulieren dem verdienten Sieger, bedanken uns für die tolle sowie laute Unterstützung des eigenen Anhangs mit Besuch des Vereinsmaskottchens „Mino“.Auch wenn das Finale verloren ging, freuen sich die Bergleute über einen tollen 2. Platz und den nicht weniger schlecht aussehenden Pokal.[bitte Bild Pokal einfügen]Für die Miners spielten:Tor:Julien Winkler (-/-)Sturm:Florian Atrops (-/1)Tobias Atrops (1/-)Dominik Holz (-/-)Robin Matten (-/-)Julian Muth (-/-)Markus Richardt (-/-)Julian Turin (-/-)Verteidigung:Daniel Kalenberg (-/-)Fabian Muth (-/-)Stephan Olbers-Eumann (-/-)Nina Putscher (-/-)Lukas Popko (-/-)Jan-Niklas Rüter (-/-)

Read More


Da mussten selbst unsere Bergleute zweimal hinsehen. Die Old Miners besiegen die Green Hornets mit 7 : 4 und ziehen damit in das Finale der Starter Division ein. Das Spiel stand ab der Mitte des ersten Abschnitts nicht unter den besten Bedingungen. Schlussmann und Erfolgsgarant im Kasten Julien Winkler war kreislaufmäßig stark angeschlagen und drohte zudem jederzeit auszufallen. Nach einer längeren Pause zum Schlussabschnitt mit einem Zwischenstand von 3 : 2, hieß es als gesamtes Team einmal mehr zu malochen, Charakter zu beweisen und sich für ihren Torhüter reinzuhängen. Dieser baute im Verlauf zunehmend ab, hielt sich seinerseits für das Team unter Aufsicht der Teambetreuung aufrecht. Entsprechend groß war die Erleichterung aller, dass Spiel überstanden zu haben. Als Lohn winkte dafür der Einzug ins Finale.Für die Miners spielten:Tor:Julien WinklerSturm:Florian AtropsTobias AtropsDominik HolzRobin MattenJulian MuthJulian TurinVerteidigung:Daniel KalenbergFabian MuthStephan Olbers-EumannNina PutscherLukas PopkoJan-Niklas RüterJetzt lockt das Finale am 19.08.2023 um 19:0 Uhr gegen S.W.A.T 2 in Ratingen.

Kaum zu glauben, dass die Maloche unsere Bergleute bis hierin gebracht hat.Glückauf!

Read More