m zweiten Spiel am 21.05.2023 trafen die Bergleute auf den Titelverteidiger Green Hornets. Gespielt wurde diesmal in der Ratinger Eishalle auf eisfreier Fläche bei warmer Außentemperatur. Und nicht nur diese sollte beim Spiel alleine hitzig bleiben.

Der erste Abschnitt hatte bereits einiges zu bieten und war geprägt von einem stetigen auf und ab.

Die Hornets drehten direkt von Beginn an voll auf. Bereits nach den ersten 19 Sekunden schlug der Puck zum ersten Mal im Tor der Miners ein. Nach weiteren 3 Minuten Spielzeit setzten die Hornets den zweiten Stich zum 0 : 2.

Unsere Bergleute ließen sich nicht unterkriegen und versuchten ihrerseits mutig nach vorne zuspielen. Lukas Popko brachte den Puck zügig aus der eigenen Zone heraus, trug ihn in das Nest der Hornets und fand mit Dominik Holz den Abnehmer für das erste Tor der Partie für die Miners.

Es dauert nicht lange und die Hornets stellten die Zweitoresführung wieder her. Das blieb nicht unbeantwortet. Aus der eigenen Zone heraus stürmte Stephan Olbers-Eumann an den Gegenspielern vorbei bis in den gegnerischen Torraum und brachte die Miners auf 2 : 3 heran.

Motiviert vom Anschlusstreffer setzten sich die Miners in der gegnerischen Zone fest. Im offensiven Zweikampf konnte sich Dominik Holz durchsetzen und mit einem beherzten Schuss den 3 : 3 Ausgleich erzielen.

Das Spiel wurde folgend insgesamt energischer und zweikampfverbissener geführt.

Nach einem ungeahndeten Beinstellen an Lukas Popko in der Verteidigungszone waren es schließlich die Hornets, die erneut das Tor als erstes erzielen konnten.

Tobias Atrops fand darauf das richtige Mittel und schob zum erneuten Ausgleich ein, das die Gegenseite wiederum mit einem Tor ihrerseits beantwortete.

Den erneuten Ausgleich ließ sich Tobias Atrops für die Miners nicht nehmen und sorgte für den verdienten 5 : 5 Pausenstand.

Im letzten Abschnitt gab es für beide Mannschaften Zeitstrafen und kleinere Auseinandersetzungen, die keines der Teams für sich nutzen konnte. In voller Besetzung waren es schließlich die Hornets, die wieder in Führung gehen konnten.

Die letzten 10 Minuten des Spiels standen an. Unsere Bergleute stemmten sich abermals mit aller Kraft entgegen und setzten sich erneut in der Offensivzone fest. Mit einem Schlagschuss von Stephan Olbers-Eumann kurz hinter der Mittellinie, konnte Tobias Atrops den Puck in der Luft unaufhaltbar vor dem Tor zum 6 : 6 und erneuten Ausgleich abfälschen.

Leider gelang es den Miners durch die folgenden Angriffe sowie einem immer wieder gutparierendem Goalie nicht, selbst in Führung zu gehen. So zogen die Hornets abermals mit einem Tor davon. Den Hornets gelang es schließlich ihre Führung durch das nun offene Visier der Bergleute mit gezielten Kontern weiter auszubauen.

In den letzten Minuten kam es zum Schockmoment des Bergbauteams als durch einen Kniecheck an Florian Atrops dieser Minutenlang mit Schmerzen am Boden liegen blieb. Dieser konnte in der Folge nicht weiterspielen, zumindest jedoch glücklicherweise noch auf der Wechselbank verletzt Platz nehmen. Den Miners gelangen in der Folge keinerlei Akzente mehr und so konnten die Hornets mit einem weiteren Tor kurz vor Schluss zum 10 : 6 Endstand ihren Sieg untermauern.

Das Spiel und der Verlauf gegen den Vorjahressieger machen Lust auf mehr.

Als nächstes treffen die Old Miners auf die Bockumer Old Dogs.

Glückauf!

Für die Old Miners spielten:Tor:Julien Winkler (-/-)Sturm:Florian Atrops (-/-)

Tobias Atrops (3/-)

Dominik Holz (2/-)

Julian Turin (-/-)

 

Verteidigung:

Daniel Kalenberg (-/-)

Stephan Olbers-Eumann (1/1)

Lukas Popko (-/1)

 

 

Nachtrag zum Spiel gegen S.W.A.T. 2:

Florian Atrops sorgte für das erste Tor für die Old Miners. Gute Besserung, wir hoffen Du bist für das nächste Spiel und die anstehenden Malochen wieder fit!

389 View