Am vergangenen Samstag bekam es die Inlinehockey-Mannschaft der Miners Oberhausen gleich zwei Mal mit den Dogs Eeklo aus Belgien zu tun. Die Oberhausener durften sich am Ende des Testspieltages über zwei Siege freuen.

Mit den Dogs Eeklo trafen die Miners im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung binnen weniger Wochen bereits auf den zweiten Vertreter der belgischen Division 1. Erneut gingen die Gastgeber beide Male als Sieger vom Feld. 4:2 und 7:6 lauteten die Endergebnisse.

Hart umkämpfte Duelle mit viel Körpereinsatz

Beide Spiele waren hart umkämpft und wurden – eigentlich Inlinehockey-untypisch – bisweilen mit einer gewissen Härte geführt. In der ersten Partie lagen die Miners zwischenzeitlich mit 1:2 hinten, ehe drei Tore in Folge dann doch noch den Sieg in Spiel 1 sicherstellten.

Das zweite Spiel war ähnlich umkämpft. Die Miners lagen schnell mit 3:0 in Front, ließen die Gäste aus Eeklo danach aber durch einige Unkonzentriertheiten wieder zurück in die Partie – vier Gegentore in Serie waren die Folge. Auch danach wechselte die Führung einige Male, ehe Neuzugang Julien Marten mit seinem Treffer den 7:6-Endstand perfekt machte.

Torhüter auf beiden Seiten stark

„Die Spiele haben Spaß gemacht, wenngleich meine Mannschaft eine so große Fläche nicht gewohnt ist“, sagte Eeklos Trainer Mike Vandewaetere. „Unser Team hat aber noch Luft nach oben.“ Miners-Teamleiter Dennis Kohl zeigte sich zufrieden: „Abgesehen von der Schwächephase im zweiten Spiel waren die Auftritte eine klare Steigerung im Vergleich zur letzten Woche gegen Düsseldorf.“

Ein Sonderlob verdienten sich beide Goalies. Sowohl Frederike Trosdorff auf Seiten der Miners als auch Ayrton Van Hootegem von den Dogs Eeklo zeigten in beiden Spielen starke Saves.

Mannheim nächster Gegner – Rüwald holt EM-Gold

Am 27. November geht die Testspielreihe für die Miners weiter. Dann stellt sich der mehrfache Deutsche Meister und Pokalsieger aus Mannheim in der Pflugbeil Arena vor. Für diesen Tag sind ebenfalls zwei Spiele angesetzt.

Eine freudige Nachricht gab es für die Oberhausener übrigens von der Skaterhockey-Europameisterschaft der Herren in Duisburg. Miners-Spieler Pascal Rüwald holte sich mit der deutschen Nationalmannschaft durch einen 6:5-Erfolg im Finale gegen Dänemark den Titel. Im Skaterhockey ist Rüwald, der im Finale einen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich beisteuerte, allerdings für die Duisburg Ducks aktiv.

Tore Miners (Spiel 1): Klein, Kardas, Kelsch (Penalty), Marten

Tore Miners (Spiel 2): Kardas (3), Horvat, Müller, Böschenbröker, Marten

 

85 View