Liebe Miners,

immer wieder wird gefragt, warum die Halle an unterschiedlichen Tagen geschlossen ist. Um Missverständnissen vorzubeugen, hat der Vorstand hierzu die folgenden Grundsätze beschlossen und die Schließungstermine für 2020 bereits jetzt im Minerskalender eingetragen.

Wir schließen die Halle immer an allen stillen Feiertagen (ganztägig, auch wenn Veranstaltungen ab einer bestimmten Uhrzeit erlaubt sind). Das sind für 2020

Karfreitag – 10.04.2020

Allerheiligen – 1.11.2020

Volkstrauertag – 15.11.2020

Totensonntag – 22.11.2020

An „normalen“ Feiertagen kann nach Plan trainiert werden.

Die Schließungszeiten in Ferien beginnen und enden immer an einenem Wochentag (nicht Samstag oder Sonntag). Die Wochenenden vor und nach Ferein werden bei uns nicht für Ligaspiele vorgesehen, so dass so eine Möglichkeit für Sonderveranstaltungen offen gehalten wird.

Osterferien: Die Halle ist nur vom Karfreitag bis Ostermontag (02.-05.04.2020) geschlossen. An allen anderen Tagen kann nach Plan trainiert werden.

Sommerferien: Wir schließen die Halle grundsätzlich möglichst in den ersten drei Wochen der Ferien. Das bedeutet für dieses Jahr, dass die Halle vom 29.06.-07.07.2020 geschlossen ist.

Herbstferein: Die Halle bleibt durchgehend geöffnet mit Training nach Plan.

Weihnachtsferien: Die Halle bleibt geschlossen. In 2020 vom 23.12.2020-06.01.2021.

Hallenschließung bedeutet, dass keinerlei Veranstaltung (Training, Event, Treffen, Besprechung, Einzelbesuch,…) in der Halle stattfinden darf. Auch ein nicht angemeldetets Betreten der Halle ist in dieser Zeit nicht möglich!

Nun zu den Fragen, die uns hierzu immer wieder gestellt werden:

Warum ist eine Schließung überhaupt nötig, die Halle könnte doch durchgehend geöffnet bleiben?

Uns ist wichtig, dass Trainings- und Spielbetrieb störungsfrei laufen können, was durch das große Engagement von Ralf auch sehr gut gelingt. Es ist deshalb wichtig, dass Ralf eigene Wartungsarbeiten, besonders die von Fremdfirmen, verbindlich und langfristig geplant und  in die Schließungszeiten legen kann. Auch die Abstimmung mit dem Reinigungsdienst für die Grundreinigung notwendig. Sollten größere Arbeiten nötig werden (z.B. Markierung der Spielfläche mit entsprechenden Trocknungszeiten) könnte auch eine spontange Verlängerung der Schließungszeit notwendig werden.

Darüber hinaus melden wir der Stadt unsere Trainingszeiten und müssen auch nur für diese Zeiten einen finanziellen Beitrag zur Hallennutzung zahlen.

Warum wird an den stillen Feiertagen ganztägig geschlossen?

Eine ganztägige Schließung ist nicht an allen stillen Feiertagen gesetztlich vorgeschrieben. Wir schließen aus folgendem Grund ganztägig: Für die Halle und besonders die Alarmanlage muss immer (wenn die Halle von uns betrieben wird) ein Ansprechpartner für den Wachdienst und den technischen Notdienst zur Verfügung stehen. Wird z.B. die Alarmanlage nicht bis zu einer bestimmten Uhrzeit scharf geschaltet, bekommen Ralf und ich einen Anruf vom Wachdienst und wir fahren dann in der Nacht zur Halle und schalten die Alarmanlage schaft. Wenn wir das nicht selbst erledigen, entstehen hohe Kosten für den Wachdienst, der dann zur Halle fahren muss. Fehler können allen passieren, so dass wir jährlich ca. 8 nächtliche Einsätze haben.

Für diese Rufbereitschaft stehen wir an 360 Tagen im Jahr zur Verfügung. An den stillen Feiertagen haben wir frei!

Können Ausnahmen gemacht werden?

Keine Regel ohne Ausnahme! Ausnahmen werden von einigen unserer Mitglieder sehr sensibel wahrgenommen und auch schon einmal mit Ungerechtigkeit verwechselt: „Warum dürfen die und wir nicht?“. Deshalb sind Ausnahmen nur in ganz besonders begründeten Fällen möglich. Ein abgebrochenes Ligaspiel, dass zwingend nachgeholt werden muss oder eine langfristige Verschiebung eines Hockeycamps wegen Personalmangels oder ein Planungsfehler könnten solche Ausnahmen sein. „Wir würden gerne morgen doch noch etwas zocken, geht das?“, stellt keine solche Ausnahmemöglichkeit dar.

Wer ist für Termine zuständig?

Martin Sachse betreut unseren Trainingskalender. Er trägt alle Regeltermine unserer Mannschaften im Kalender ein.

Stefan Liebig und Svenia Mann können für die Belegung von Sonderterminen angefragt werden. Wir stimmen uns dann miteinander ab, so dass Termine im Trainingskalender auch verbindlich gebucht werden.

Vorstand, sportliche Leitung und Geschäftsstelle treffen im Zweifel gemeinsam eine Entscheidung im Rahmen der Möglichkeiten.

Darf ich in der Halle auch aktiv werden, wenn das nicht im Kalender steht?

Nein, das ist nicht möglich! Alle Veranstaltungen müssen angemeldet und dokumentiert sein (eine Frage im Meldeformular für Unfälle ist „…wie/wo wurde die Veranstaltung dokumentiert?“

 

Ich hoffe auf euer Verständnis und eure Mitwirkung. Falls ihr Fragen habt oder eine Veränderungsnotwendigkeit seht, sprecht mich bitte frühzeitig an!

Stefan Liebig

37 View