Im ISHD – Inline-Skaterhockey Deutschland-Pokal starten unsere Schüler mit einem 5:2-Erfolg (0:0/1:4/1:1) über die Zweitvertretung der ISC Düsseldorf RAMS 1987 e.V.. Nach dem kurzfristigen Ausfall von Lenny reisten 13 Spieler in die Landeshauptstadt.
Nachdem im ersten Drittel keine der beiden Mannschaften , trotz jeweils eines zweiminütigen Überzahlspiels, treffen konnte, begann das zweite Drittel furios: bei 17:26 im ersten Drittel traf Niklas im Nachschuss zur 1:0-Führung. Nur 73 Sekunden später stellte Jona auf Vorlage von Anna auf 2:0. Die Miners jetzt bemüht weiter nachzulegen und bei Minute 19:33 auf der Anzeigetafel traf Flo auf Vorlage von Luca zum 0:3 aus Sicht der Rams. Dreierpack in nur 127 Sekunden! Den Miners gelang es fortan Ruhe ins Spiel zu bringen und sie kontrollierten den Gegner. Das Unterzahlspiel nach einer Strafe gegen Niklas spielte die Schüler clever herunter, ohne das Tor von Sophie größer in Gefahr bringen zu lassen. In der 28. Minute war es dann Kapitän Ben der den Ball nur noch einschieben musste, nachdem Chris ihn hinter dem Tor behauptete und vor das Tor spielte. Kurz vor der zweiten Pause konnten die Gastgeber aus dem „Gewusel“ vor dem Tor heraus, den Anschlusstreffer zum 1:4 erzielen.
Die Miners vertrauten darauf, das letzte Drittel ruhig anzugehen und so passierte nicht mehr viel, erneut konnte Ben treffen: sein Schuss landete bei 36:16 im linken Winkel des Düsseldorfer Gehäuses. Eine weitere Strafzeit wurden überstanden, doch der zweite Gegentreffer konnte nicht mehr verhindert werden (44.). Insgesamt steht also ein erfolgreiches Pokaldebüt, das Lust auf mehr macht.

Für die Miners auf dem Feld: Luca, Anna, Jona, Niklas, Chris, Ben D., Ben S., Henrik, Hannes, Flo, Noah, Lucy & Sophie

Dustin Essling



54 View