Miners Oberhausen II – Duisburg Ducks II   4:5 n.P. (1:0, 1:3, 2:1)

Miners Oberhausen II – Düsseldorf Flyers I  8:2 (3:1, 3:1, 2:0)

Ein turbulenter Doppelspieltag liegt hinter der gesamten Landesliga Niederrhein.

So fielen am Wochenende in sechs Begegnungen 92 Tore und am Ende steht wer an der Tabellenspitze? Der Reihe nach – Die Vorzeichen vor diesem Doppelspieltag waren klar. Gewinnt die Zweitvertretung der Miners ihre vier restlichen Spiele, steht man Ende der Saison als Meister der Landesliga Niederrhein und Aufsteiger in die Regionalliga fest. Lässt man Punkte liegen beginnen die Rechenspiele…

Die Leistung am Samstag gegen bissige Duisburger, die schließlich beim Kampf um den Aufstieg auch noch mitmischen, reichte nicht aus und man verlor das Spiel nicht unverdient mit 4:5 nach Penaltyschießen. Obwohl man einen 0:1 Rückstand in eine 1:2 Führung und schließlich in eine 2:4 Führung drehen bzw. ausbauen konnte, reichte es am Ende nicht für 3 Punkte. Eine 5 minütige Überzahl ließ man im letzten Drittel ungenutzt, genauso wie gute Einschussmöglichkeiten zuvor. So waren es die Duisburger die in den verbliebenen Minuten einen Freistoß direkt verwandelten und in den letzten Minuten ein Überzahlspiel zum Ausgleich nutzten. Mit dem Momentum auf ihrer Seite entschieden sie auch das Penaltyschießen für sich.

Somit hieß es am Samstagabend aus drei benötigten Punkten wurde nur einer. Die nicht abzusprechende Enttäuschung galt es nun schnell zu verdauen und wieder den Blick auf die drei restlichen Partien zu richten.

Am Samstagabend schossen sich die Crash Eagles Kaarst II (23:2 gegen die Rockets Essen III) an die Tabellenspitze.

Was hieß das für die Miners? Selbst bei 3 Siegen aus den nächsten 3 Spielen ist man nun auf Schützenhilfe angewiesen um die Tabellenführung zurückzuerlangen.

Am Sonntag empfingen die Miners dann die Flyers aus der Landeshauptstadt. In einem Spiel ohne große Höhepunkte kam am Sieg der Miners nie Zweifel auf und man gewann das Spiel trotz mangelhafter Chancenverwertung mit 8:2.

Am Sonntagabend war der neue Tabellenführer aus Kaarst bei den derzeit gut aufgelegten Ducks aus Duisburg zu Gast. Und so kam es dass die Duisburger auch ihr zweites Spiel an diesem Wochenende gewannen und Kaarst ebenfalls Punkte liegen gelassen hat.

Somit stehen auch heute wieder die Miners an der Tabellenspitze. Zwei Spiele stehen noch aus. Nun zählen keine Ausreden mehr. Eine Leistung wie gegen Duisburg darf den Jungs um Coach Möllmann nun nicht mehr passieren, dass sollte mittlerweile bei allen Spielern angekommen sein. Schließlich hat man nun doch wieder alles selbst in der Hand – und so soll es auch bleiben!

07.09.2015 – B. Jung

1055 View