Wieder ein Spiel auf Augenhöhe, wieder sind die Krefelder recht schnell mit 2 Toren in Führung gegangen und wieder hat das Oberhausener Team sich ordentlich behauptet und am Ende eine spannende Partie gewonnen – saubere Leistung.

Das erste Tor für die Oberhausener fiel erst in der 18. Minute, getroffen hat Henrik Müller auf Vorlage von Tom Dannöhl und so ging es mit 2:1 in die erste Pause.

Das zweite Drittel hatten die Bergleute klar im Griff. Der hervorragend aufgelegte Torhüter Phillip Piekorz hielt jeden Torversuch der Bären und Jannis Rustemeyer und Felix Kämper trafen dreimal insgesamt. 2:4 zur zweiten Pause, aber gekämpft wurde mit harten Bandagen. Die Teams schenkten sich nichts, die Stimmung in der Halle war durchaus angespannt.

Zum Start des dritten Drittels glich dann kurzfristig Krefeld die zwei Tore Differenz aus, aber dieser Optimismus sollte nicht lange dauern. Die Miners blieben ruhig und konzentriert und Phillip war im Tor die Bank, an der die Krefelder dann auch immer wieder scheiterten.

In der 50. Minute gelang Daniel Fischer das 4:5 und in der 56. Minute konnte Jannis mit dem 4:6 den Sack endlich zumachen. Die Krefelder spielten knapp zwei Minuten wieder mit 5 Mann auf dem Feld und ohne Torhüter, aber auch das half nichts mehr. Es blieb beim 4:6 und die Juniorenmannschaft der Miners konnte erneut beweisen, dass sie in der richtigen Liga gelandet sind – auch wenn man sich stellenweise die Langeweile aus den Begegnungen der letzten Saison zurück wünschte 🙂

Endstand: 4:6 (2:1 / 0:3 / 2:2)

Es spielten: Phillip Piekorz (TW), Jannis Rustemeyer (3), Felix Kämer (1), Tom Dannöhl, Daniel Fischer (1), Tobias Fischer, Maximilian Kisters, Henrik Müller (1), Jonah Schmitz, Kevin Szafranek, Lias Töbel

15.05.2017 – Anke Kisters

weiterlesen


Am Samstag begrüßten die Bergleute aus Oberhausen ihre Gegner aus Düsseldorf. Schaffte die Mannschaft es im Hinspiel noch sich 2 Punkte zu ergattern, so mussten sie sich im Rückspiel mit einer Niederlage zufrieden zeigen.

Gleich von Beginn an, zeigte sich deutlich, dass die Jungs und Mädels nicht ganz bei der Sache waren und so gingen die Rams verdient mit einem 0:2 in die 1 Pause.

weiterlesen


Fortuna hatte es bei der Pokalauslosung nicht gut gemeint mit unseren jungen Wilden. Mit den Crash Eagles aus Kaarst hatten unsere Schüler 1, wie bereits im Vorjahr, ein echtes Schwergewicht der 1. Schülerliga zugewiesen bekommen.

Dennoch wollte man beim Spiel in der Pflugbeil-Arena am 07.05.2017 ein unangenehmer Gegner sein und vielleicht eine Sensation schaffen.

Und so begannen die jungen Bergleute engagiert und versuchten die spielerische Überlegenheit durch ein kompaktes Auftreten und viel Einsatz wett zu machen. So entwickelte sich im ersten Drittel ein tolles Spiel auf Augenhöhe. Ständig ging es rauf und runter, ohne dass eine Mannschaft die Oberhand gewinnen konnte. Wenn einmal ein Schuss nicht geblockt wurde, war eine heute toll aufgelegte Siri ein sicherer Rückhalt im Kasten der Miners. Selbst 2 Strafzeiten gegen die Miners konnten überstanden werden und so ging es mit einem verdienten 0:0 in die erste Drittelpause.

weiterlesen


Am vergangenen Samstag ging es für die 2. Schülermannschaft nach Bochum. Da Trainer Lars selbst ein Spiel zu bestreiten hatte, schickte er Nico Hoffmann als Ersatz-Coach in die Rollsporthalle Harpener Heide. Da einige Spieler verhindert waren, konnten diese nicht in ihren gewohnten Reihen spielen. Da Noel als Kapitän fehlte, führte heute sein Assistent Ben die Spieler als Kapitän aufs Feld. Unterstützung bekam er von seiner Assistentin Pauline. Im Tor begann Jamie, dieser wurde im 2. Drittel durch Hochspielerin Lucy ersetzt.

Zu dem spielten Luca C., Niklas, Maximilian, Runa, Anna, Jaiden, Julian und Luca S.

Die Mannschaft begann direkt mit voller Energie und so konnte Pauline direkt nach 25 Sekunden die Miners in Führung bringen. Dies entfachte sofort ein schnelles Spiel mit Torchancen für beide Seiten. Unsere Abwehr arbeitete aber gut zusammen und Jamie hielt seinen Kasten ebenfalls sauber, so dass die Lakers zunächst keinen Treffer erzielen konnten. In der 9. Spielminute erhöhte Niklas dann auf Zuspiel von Anna auf ein 0:2. Leider gab es auch einige unschöne Szenen. So landete ein Schläger absichtlich auf Runas Helm und auch ein Faustschlag wurde von den Referees nicht gesehen. Trotzdem ließen sich die Miners nicht provozieren und spielten ruhig und konzentriert weiter. In der 13. Spielminute gelang es den Lakers (oder besser gesagt den Arndts) unsere Abwehr auszutricksen und verkürzte auf 1:2. Dies bedeutete Führung zur Drittelpause für die Bergleute.

weiterlesen


Nach einem klassischen Fehlstart in der 2. Minute, bei dem die Miners innerhalb von 30 Sekunden die ersten beiden Treffer kassieren mussten, fingen sich die Oberhausener schnell und Henrik Müller und Julian Muth konnten beide auf Vorlage von Jannis Rustemeyer in der 7. und 8. Minute ausgleichen. Doch entspannt wurde es da noch lange nicht. Bis zum Ende des ersten Drittels trafen dann auch wieder die Bären aus Krefeld noch 3 mal und mit 2:5 ging es in die Pause.

Frisch zurück auf dem Feld ging es im zweiten Drittel andersherum. Direkt in der 22. Minute gelang Henrik im Alleingang das 3:5 und der Vorsprung war wieder kleiner. Aber nur kurz. In der 30. Minute trafen die Gäste zum 3:6 und jetzt ging es um die Wurst. Das Team ließ nicht nach, kämpfte immer weiter, kassierte trotzdem noch das 3:7 und dann ging die Aufholjagd los. Noch im 2. Drittel traf erst Kevin Szafranek, dann wieder Henrik und zum guten Schluss noch Felix Kämper. Ein 6:7 zur zweiten Pause, daran hatte wohl keiner mehr geglaubt.

weiterlesen