ISHD RL-West: GSG Nord – Miners Oberhausen 6:9 (1:1, 2:5, 3:3)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für den neugegründeten Inline-Skaterhockeyverein aus Oberhausen. Dank dem 6:9-Sieg (1:1, 2:5, 3:3) gegen die GSG Nord aus Düsseldorf fahren die Miners die nächsten drei Punkte ein und führen weiterhin die Tabelle der Regionalliga-West an.

Doch die ersten Minuten der Partie verliefen für die Oberhausener alles andere als perfekt: Auf dem rutschigen Boden der Rollsporthalle in Düsseldorf hatte das Team von Trainer Jan Bedrna Schwierigkeiten ins Spiel zu finden.

Trotzdem gingen die Miners in der 9. Minute durch den Treffer von Stöckhardt mit 1:0 in Führung. Jedoch glich die GSG Nord sechs Minuten später zum 1:1-Pausenstand aus.

Im zweiten Spielabschnitt gingen die Gastgeber kurz nach Wiederanpfiff in Führung. Offensichtlich ein Weckruf, denn nach dem frühen Gegentreffer spielten die Miners wie ausgewechselt. In der stärksten Phase der Partie legten die Oberhausener ein hohes Tempo vor und präsentierten sich außerordentlich diszipliniert. Dank fünf Treffern innerhalb von acht Minuten konnte das Spiel anschließend gedreht und die Führung zum 6:3 ausgebaut werden.

Nach 40. Minuten wurde das Spiel zunehmend hektischer. Harte Aktionen machten ein flüssiges Spiel im letzten Drittel beinahe unmöglich. Durch die Aggressivität der Gastgeber kamen die Miners leicht aus der Spur. Dies wirkte sich auch auf das Ergebnis aus: Sechs Minuten vor Schluss kamen die Gastgeber noch einmal auf 5:7 heran. Doch das Unterzahltor von Püllen und der „Empty-Net“-Treffer von Stöckhardt besiegelten den 9:6-Auswärtssieg.

Auf die Miners Oberhausen wartet nun die nächste Herausforderung: Am Sonntag, den 22. März 2015, ist zum ersten Heimspiel der Saison  die Zweitvertretung der Uedesheim Chiefs zu Gast. „Bully“ ist um 13.00 Uhr in der Sporthalle der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Oberhausen-Schmachtendorf.

Statistiken Miners Oberhausen:

Aufstellung: Sandkühler (C), Möllmann (A), Balkenohl (G), Kraus (G), Lesage, Klein, Hölker, Luft, B. Spazier, Hufnagel, Hassenrück, Stöckhardt, Püllen, Täger, Otten

Tore: Stöckhardt (3), Püllen (2), Hölker, Lesage, Täger, Klein

17.03.2015 – Andreas Reusch / presse(at)miners-oberhausen.de

Read More


Am Sonntag ging es, wie für die Bambini 1, zum Auswärtsspiel zu den Rockets nach Essen. Leider konnten die Schüler es aber den Bambini die in Essen knapp mit 2:3 siegten nicht nachmachen. Trotz alledem war die Stimmung bei allen spitze. Angefeuert wird hier Team übergreifend. Eltern und Fans aus allen 4 Bambini und Schülerteams fanden den Weg nach Essen.

Das neu formierte Schüler 2 Team von Nico und Sven verfügt in dieser Saison über sehr viele Kinder, sodass von Spiel zu Spiel rotiert wird, damit auch alle Kinder ihre Spielzeit bekommen. Durch die Fusion bedingt war bereits im Training zu sehen das man sich allgemein erstmal finden muss.  Dennoch überzeugt diese Mannschaft durch Teamgeist. „Einer für alle, alle für einen!“ wird hier groß geschrieben!

Das erste Drittel gestaltete sich offen für beide Seiten. Mit dem besseren Start für die Raketen. Nach zwei Treffern der Raketen stand es nach gut 5 Minuten bereits 2:0. Keine dreieinhalb Minuten später klingelte es dann aber im Gehäuse der Rockets. Tom konnte auf Vorlage von Tim zum 2:1 Anschluss einnetzen. Das war auch der gleichzeitig der erste Pausenstand.

Auch das zweite Drittel startete man konzentriert. Einige Unachtsamkeiten und Missverständnisse später zogen die Rakten binnen fünf Minuten auf 5:1 davon. Die letzten gut acht Minuten war es dann weitestgehend ein Sturmlauf auf das Tor der Miners. Jedoch ohne ein weiteres Gegentor. In der 24. Minute jedoch durften erneut die Miners jubeln. Eine schöne Kombination von René und Jannis brachte das lang ersehnte 5:2.

Das letze Drittel glich dem ersten. Wieder konzertiert mit einem gut aufgelegten Schlussmann hielt man die Rockets lange in Schach. Erst  drei Minuten vor Schluss musste man einen weiteren letzten Gegentreffer hinnehmen. Jetzt heißt es die Spielfreie Zeit bis Mitte April zu nutzen und weiter zu arbeiten. In diesem Team steckt Potential nach oben, da sind sich alles sicher.

Für die Miners: Ben Kessmeyer (G), Niclas Schütt, Maximilian Held, Noel Höfler, Tim Prokopp, Leon Böhner, Naja Vermaßen, Luca Weber, Annika Kohlmann, René Beyer, Tom de Lauw, Jannis Kischkel, Lea Miskowiak

Ergebnis 6:2 (2:1/3:1/1:0) Strafen: Essen 4 Min / Miners 2 Min

16.03.2015 – Alexandra Kessmeyer

Read More


Heute beim 3. Meisterschaftsspiel mussten unsere Bambini 1 zu den Raketen nach Essen.

In einem hart umkämpften 1. Drittel gingen die Miners in der 2. Minute durch Leon M. mit 0:1 in Führung.
Kurze Zeit später erhöhte Kilian H. zum 0:2.
So ging es in die Drittelpause in der die Raketen wohl neuen Treibstoff getankt hatten.

Denn im 2. Drittel starteten Diese durch und erzielten in Unterzahl den Anschlusstreffer zum 1:2.
Danach war es ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Doch durch die guten Leistungen beider Keeper fielen nicht viele Tore. Kurz vorm Ende des 2. Drittels, nutzte Essen dann ein Überzahlspiel und glich zum 2:2 aus.

Auch im letzten Drittel waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Durch die Unterstützung der zahlreich mitgereisten Fans, die Tribüne war klar in Oberhausener Hand :-), legten unsere Kids nochmal einen Zahn zu und gingen durch Kilian wieder mit 2:3 in Führung. Danach hatten beide Mannschaften noch gute Chancen aber unser Keeper Leon W. hielt seinen Kasten sauber.

2015-03-15_Bambini_Essen_2

Somit fahren wir nächste Woche am 21.03.2015 ungeschlagen zu den Düsseldorf Rams.
Also wer um 16:30 Uhr nicht gerade beim Kaffeetisch sitz und sonst nichts vor hat, kann ja mal in Düsseldorf vorbei schauen, wir freuen uns über jede Unterstützung!!

15.03.2015 – Marcus Maßner

Read More


Der lange Weg nach Ahaus hat sich gelohnt. Mit 1:18 haben sich die Kids wieder einen deutlichen Sieg erspielt. Unterstützung bekamen die „großen“ Bambinis von Rhea, Meike und Ben, der auch direkt ein Tor beisteuerte. Leon Mann eröffnete heute auch seine Torjagd für die Miners mit seinen ersten 2 Treffern.

 

20150308-IMG_5282

 

Schöne Kombinationen, Pässe und die Tore von Malte, Pauline, Ben, Leon, Luca, Lennox und Kilian führten zu einem sicheren Sieg. Auch unser Torwart Leon musste nur 1x hinter sich greifen und hielt seinen Kasten ab der 4. Minute bis zum Ende sauber.

Es spielten: Lennox Gerigk, Pauline Wolf, Leon Weber, Malte Akman, Luca Chromy, Kilian Holtkamp, Falk Josefs, Leon Mann, Ben Diebels, Rhea Averginos, Meike Opacki

08.03.2015 Simone Gerigk

Read More


Auch für die 1. Schülermannschaft der Miners Oberhausen hat heute die Saison begonnen.

Das ein starker Gegner auf die Mannschaft von Philip Heiler wartet, war dem Team von Anfang an bewusst. Ohne Tim und Niclas ging die Mannschaft also mit ein wenig Lampenfieber in das Spiel um 10:00 Uhr in der Arena Horkesgath.

Nach den ersten Wechseln konnte das Team der Gastgeber jedoch besser in das Spiel finden und mit Treffern in der 5. und 7. Spielminute die Führung sicherstellen. Danach sortierten sich die Miners etwas besser und kurz vor der Pausen Sirene gelang Wesley einem Treffer nach Vorlage von Fynn.

Kurz nach Anpfiff des 2. Drittels waren es aber wieder die Gastgeber, die den Spielstand auf 3:1 und 4 Minuten später auf 4:1 erhöhen konnten. Die Angriffe der Miners scheiterten entweder schon im Aufbau oder spätestens am gut aufgelegten Goalie der Skating Bears. Auf der anderen Seite hatte unsere Verteidigung und auch Noemi im Tor der Miners alle Hände voll zu tun.

Auch das letzte Drittel konnten die Miners nicht für sich entscheiden. Die Treffer in der 32. und 39. Spielminute sicherten den Sieg für die Gastgeber. Der Anschlusstreffer von Jonah in der 40 Minute konnte daran nichts mehr ändern. Die Skating Bears, zu diesem Zeitpunkt deutlich überlegen, erhöhten letztendlich in der 43. Minute zum 7:2 Endstand.

Klar wünscht man sich einen schwächeren Gegner zu beginn der Saison, aber andersherum bleibt noch ein wenig Zeit bis zu der nächsten Spielbegegnung der Schüler1. „Das heutige Spiel hat sehr deutlich gezeigt, woran wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen.“ so die Worte von Trainer Philip Heiler nach dem Ende der Partie.

Für die Miners spielten: Noemi Schraven (G), Fynn Lamers (C), Wesley Kotschwar (A), Jonah Olesinski, Jan Jewasinski, Maximilian Holtkamp, Max Muscheid, Lukas Marcic, Felix Brechlin, Neal Schraven, Jannik Meis, Lea Irmsch

Strafen: Miners 8 min / Krefeld 7 min

Die vollständige Bildergalerie findet ihr hier: klick

Read More