Nach dem deutlichen Auftakterfolg in der Liga, stand am 14.04.2018 für unsere Schüler 1 das Achtelfinale im Pokalwettbewerb an. Als Gast hatte sich der Ligakonkurrent aus Kaarst mit der 2. Schülermannschaft der Crash Eagles angesagt.

Da man in dieser Saison noch nicht die Schläger gekreuzt hatte und entsprechend wenig über die Spielstärke des Gegners wusste, wollten die jungen Bergleute durch ein engagiertes Auftreten den Einzug in die nächste Runde sichern.

Read More


Auch in Langenfeld gelingt den Junioren I ein Sieg. 4:16 beim ersten Auswärtsspiel der Saison

Mit Eltern, die ein fröhliches Geburtstagslied zum Besten geben, hatte Elias Nachtwey am
vergangenen Sonntag wohl eher nicht gerechnet, aber weil das so schön war, hat er sich dann auch
gleich mit 8 Toren in dieser Begegnung erkenntlich gezeigt.

Im ersten Drittel lief es noch eher zäh, zwar konnte Henrik Müller schon nach knapp drei Minuten das
erste Tor erzielen und schnell folgte auch noch ein zweites Tor der Oberhausener – der erste von
Elias Nachtwey an diesem Tag, doch die Langenfelder hielten gut gegen und konnten in der 8. Minute
auf 1:2 verkürzen. Das 1:3 kam dann von Tobias Fischer und das 1:4 von Fabian Wiktor – aber so
richtig rund lief es noch nicht und die Langenfelder konnten dann nochmal zum 2:4 aufholen.
Nach der Pause wurde der Drops dann gelutscht. Auch wenn das Spiel immer noch verhalten schön
anzusehen war, trafen die Miners Tor über Tor und konnten mit einem bequemen 2:10 in die zweite
Pause gehen. Torschützen in diesem Drittel waren Henrik (2), Paul Vervoort (1) und Elias (3).
Auch das letzte Drittel war recht einseitig. Noch einmal 6 Tore auf Seiten der Miners und auch noch
zwei der Langenfelder. Die Tore im letzten Drittel erzielten Raphael Nachtwey, Peter Jänike und noch
vier mal Elias.

Das nächste Spiel in der Meisterschaft wird ein ganz besonderes. Am 22.04. begrüßen wir den
deutschen Meister aus Kaarst in unserer Halle und freuen uns auf ein spannendes Spiel. Alle
Zuschauer sind herzlich willkommen. Bully ist um 13:00 Uhr.

Endstand 4:16 (2:4/0:6/2:6)

Es spielten für die Miners:
Lucas Cazorla-Schrage und Fabian Hegmann im Tor, Henrik Müller(3),
Tobias Fischer(1), Peter Jänike (1), Lucas Meis, Julian Muth, Elias Nachtwey (8), Raphael Nachtwey
(1), Maximilian Kisters, Paul Vervoort (1), Fabian Wiktor (1) , Kevin Szafranek

Read More


Mit einer teilweise neu formierten Mannschaft startet Trainer Philip Heiler in die Saison 2018/2019, aber davon ist nach den ersten Testspielen und Trainingswochen schon nichts mehr zu bemerken.

Ein gutgelauntes, topfittes und vor allem bereits sehr abgestimmt miteinander agierendes Oberhausener Team hieß am Samstag die Panther aus Bissendorf willkommen. Begrüßung, Bully und 5 Sekunden später dann schon das erste Tor. Neu-Bergmann Elias Nachtwey startete den Torreigen auf Zuspiel von Tom Dannöhl und so sollte es weitergehen. Im ersten Drittel konnten die Oberhausener bereits mit 5 Treffern in Führung gehen. In der 2. Minuten traf Raphael Nachtwey auf Zuspiel von Henrik Müller, dann wieder Elias im Zusammenspiel mit Henrik, dann Rafael und Henrik und in der 10. Minute dann Tom Dannöhl nach einem Assist von Fabian Wiktor. Danach haben es die Miners ein wenig ruhiger angehen lassen, aber es blieb beim Spiel auf ein Tor, die Bissendorfer konnten kaum richtig ins Spiel finden, gegen ein tolles Oberhausener Team.

Und so sollte es auch bleiben, wenn auch mit weniger Toren gesegnet, was aber vor allem am zuverlässigen Bissendorfer Torwart lag. Das zweite Drittel endete mit 2:1 für die Oberhausener, wobei zuerst Tom traf, dann die Bissendorfer und dann noch einmal Elias.

Im letzten Drittel gab es dann auch die einzige Strafzeit der gesamten Begegnung und zwei weitere Tore für die Miners durch Elias und Tom.

Endstand 9:1 (5:0/2:1/2:0)

Es spielten für die Miners: Lucas Cazorla-Schrage und Fabian Hegmann im Tor, Henrik Müller, Tom Dannöhl (3), Jona Dannöhl, Tobias Fischer, Peter Jänike, Lucas Meis, Julian Muth, Elias Nachtwey (4), Raphael Nachtwey (2), Lias Töbel, Paul Vervoort, Fabian Wiktor

 

Das Sonntagspiel gegen Hilden gestaltete sich ähnlich. Torreich für die Miners, auf hohem Spielniveau und extrem fair, wobei die Miners diesmal etwas zurückhaltender ins Spiel fanden. Das erste Drittel endete mit 3:1 und das erste Tor gelang nach guten 5 Minuten den Gästen, in der 13. Minute traf Henrik Müller zu seinem ersten Saisontor, nachdem er am Vortag der Vorlagenkönig war, in der 14. Minute dann das Duo Julian Muth auf Zuspiel von Lucas Meis und wenige Sekunden von der ersten Drittelpause dann Elias Nachtwey in Kombination mit Tom Dannöhl.

Die nächsten Drittel waren noch deutlicher 7:0 nach den zweiten zwanzig Minuten und 5:0 im letzten Spielabschnitt. Zwei Dinge waren bemerkenswert. Eine ausgeglichene Spielleistung der gesamten Oberhausener Mannschaft, in der jeder zeigen durfte, was er kann und eine absolut faire Begegnung mit genau 0 Strafminuten.

Miners-Torschützen in dieser Begegnung: Henrik Müller (5), Julian Muth (1), Elias Nachtwey (6), Lucas Meis (1), Tom Dannöhl (2)

Endstand 15:1 (3:1/7:0/5:0)

Es spielten für die Miners: Lucas Cazorla-Schrage im Tor, Henrik Müller, Tom Dannöhl , Achilles Avgerinos, Jona Dannöhl, Tobias Fischer, Peter Jänike, Lucas Meis, Julian Muth, Elias Nachtwey, Raphael Nachtwey, Lias Töbel, Paul Vervoort, Fabian Wiktor, Lukas Friedrich

27.03.2018 – Anke Kisters

Read More


Am 30.9.17 war es wieder soweit, die Hobbys haben ihr Turnier in Iserlohn und trafen sich ein wenig verschlafen bei nasskaltem Wetter mit Regen gegen 8:30 Uhr auf dem Parkplatz der Heidehalle in Iserlohn.

Dieses Jahr wurden wir mit einer Kabine belohnt, dass kann ja nur positiv werden.

Auf zum Umziehen, danach noch die letzten Blicke auf das erste Vorrundenspiel werfen und dann war es für die Hobbys soweit.

Der erste Gegner stand auf dem Spielplan, die Islanders aus Fehmarn – der Gewinner des letzten Jahres und somit eine harte Nuss.

Nach kleinen Unstimmigkeiten beim Schlachtruf wurde Manndeckung als Spieltaktik ausgegeben.

Es wurde ein schnelles und faires Spiel ohne nennenswerten Körperkontakt, sehr ausgeglichen und unsere Scorer trafen schon in den ersten Minuten. Fehmarn konnte schnell wieder ausgleichen, aber wir gingen wieder in Führung und nun wurde ernsthaft zugelegt. Die Angriffe der Islanders wurden von den Stürmern früh gestört und die Verteidiger taten ihr Übriges um unseren Goalie arbeitslos zu machen. Pierre hatte wenig zu tun und wenn, dann lieferte er coole Safes ab. Fehmarn bekam zu keiner Zeit die Oberhand und die Scorer punkteten nach und nach zum unerwartet klaren 4:1 im ersten Spiel – Einstand geschafft.

Nach einer langen Pause mit Frühstück und ein paar isotonischen Gerstenschalen ging es nun gegen die Rams aus Düsseldorf – gute alte Bekannte.

Wieder Unstimmigkeiten beim Schlachtruf, aber das war ja auch im ersten Spiel der Schlüssel zum Erfolg. Die Rams drehten von der ersten Minute an richtig auf und in der ersten Spielhälfte glichen sie die Führung der Miners immer wieder konsequent aus – Goalie Pierre wurde langsam warm und wurde immer wieder gefordert. Jetzt war Teamgeist gefragt und der drückte sich in einem konzentrierten schnellen Spiel der Miners in der zweiten Spielhälfte aus. Es entbrannte der Ehrgeiz der Scorer, wer punktet und die Verteidiger wollten keinen Schuß mehr zulassen – die Taktik ging auf und der nächste Sieg ging mit 4:2 nach Oberhausen. Das ist ein Turnierstart !

Read More


Ersatzgeschwächt und unkonzentriert gingen die Bergleute in das erste Drittel. In der siebten und neunten Spielminute konnte Kaarst auch prompt zweimal punkten. Hier hatte die Abwehr geschlafen und das nutzten die Crash Eagles auch direkt aus. Zwar konnte Mo auf Vorlage von Jan-Ole in der zwölften Spielminute den Anschlusstreffer zum 2:1 versenken, doch sofort holte Kaarst zum nächsten Schlag aus. In der dreizehnten Spielminute erhöhten die Eagles auf das verdiente 3:1. Somit ging es dann auch in die erste Drittelpause.

Read More

1 2 3 29