Zunächst das Sportliche vorne weg:

Während unsere Schüler 1 schon in die verdiente Winterpause gingen, mussten andere Mannschaften noch weiter ran und um Tore und Punkte kämpfen. Dadurch wurde erst am letzten Wochenende klar, welchen Platz unsere jungen Bergleute in der Endabrechnung belegen werden.

Auch wenn noch weitere Spiele folgen, steht inzwischen fest:

Die Schüler 1 der Miners Oberhausen belegen einen hervorragenden 2. Platz in der 2. Schülerliga des ISHD !

Wir gratulieren der Mannschaft zu diesem tollen Erfolg. Ihr habt Euch als echte Mannschaft gezeigt und allen Beteiligten oft viel Freude mit schönen Spielen und starken Leistungen gemacht.

weiterlesen


Am 02.10.16 stand für unsere Schüler 1 das zweite „Endspiel“ in der Endrunde 1 an. Diesmal kam der aktuelle Tabellenführer, die Mambas aus Menden, als Gast in die Pflugbeil Arena.

Die Voraussetzungen waren klar. Wollte man den 2. Tabellenplatz und damit einen Aufstiegsplatz erreichen, durfte man heute keine Punkte liegen lassen.

Und wie schon im Hinspiel entwickelte sich ein schönes, schnelles und faires Spitzenspiel zweier ausgeglichener Mannschaften. Es wurde erneut über 45 Minuten um jeden Zentimeter Hallenboden gefightet und wieder wurde es eine ganz enge Kiste.

Dabei begann das Spiel für die Grauen denkbar schlecht. Direkt vom Bully weg ging eine Giftschlange Richtung Siri und fand bei einem Schuss von außen die kleine Lücke zwischen Schienen und Pfosten. Nach 7 Sekunden führten die Mambas mit 0:1.

img_2494

Anschließend ging es rauf und runter und beide Torhüter bekamen im gesamten Spielverlauf ausreichend Gelegenheiten, ihr Können unter Beweis zu stellen.

weiterlesen


Am 01.10.16 stand für unsere Schüler 1 das erste „Endspiel“ in der Endrunde 1 an. Sollte das Auswärtsspiel bei den Commanders Velbert gewonnen werden, stände die Tür zum Gewinn der Endrunde offen, bei einer Niederlage würde sogar Platz 3 drohen.

Leider musste an diesem Spieltag auf Max verzichtet werden.

Beide Mannschaften wussten, was auf dem Spiel stand und so entwickelte sich von Beginn an ein schnelles, teilweise sehr hektisches Spiel.

Den besseren Start erwischten dabei  unsere Grubenarbeiter. Nachdem der erste Torschuss -abgefeuert von Nina – in der 3. Minute noch an den Pfosten ging, lief es in der 6. Minute besser. Felix passte auf Joel und der hielt aus der Distanz einfach mal drauf. 0:1 für die Miners, wobei im Spielbericht Torschütze und Assistent vertauscht wurden. Doch 2 Minuten später fiel schon der Ausgleich, als ein Velberter vor dem Tor nicht richtig gestört wurde. Kaum war das 1:1 auf der Uhr, fiel 62 Sekunden später auch schon das nächste Tor. Leonie setzte sich außen schön durch und sah die am langen Pfosten frei stehende Nina. Mit dem 3. Torschuss der Miners in diesem Drittel ging man wieder in Führung. In der 11. Spielminute dann eine unschöne Szene. Neal wurde böse in die Bande gecheckt und musste anschließend verletzt ausscheiden. Trotz aller Proteste sahen die Schiedsrichter hier nur 2 Minuten wegen eines unkorrekten Körperangriffs. Die Verletzungsfolge wurde überhaupt nicht beachtet. Vielleicht saß der Schock über die Verletzung noch zu tief, aber die Grauen spielten die Überzahl zu unkonzentriert und so wurde kurz vor Ablauf der Strafe ein Velberter übersehen, der völlig frei vor Siri stand und mit einem langen Pass bedient wurde. 2:2 und das bei eigener Überzahl. Wenigstens konnte Leonie eine Minute später mit einem sehenswerten Alleingang ihre Farben wieder in Führung bringen.

weiterlesen


Am 17/18.09.2016 wartete ein Doppelspielwochenende auf unsere Schüler 1. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse sollten es aber zwei machbare Aufgaben sein.

Zum Auftakt ging es über die Stadtgrenze zu den Rockets aus Essen. Aufgrund der Konstellation in den Vorrunden wartete hier die 2. Auswahl der Raketen, während die Schüler 1 der Essener in der Endrunde 3 gelandet ist.
Schon vor dem Spiel merkte man unserer Mannschaft an, dass sie dieses Spiel nicht richtig ernst nehmen. Zu deutlich war allein der Größenunterschied. Und so ging man unkonzentriert und etwas überheblich in das Spiel.
Das sollte sich rächen. Denn während die Raketen tapfer kämpften und die Räume in der eigenen Hälfte eng machten, liefen sich die Grauen immer wieder fest oder scheiterten am gegnerischen Goalie. So fiel das erste Tor für die Bergleute auch erst in der 9. Spielminute, als Tim die freistehende Leonie bediente und diese keine Mühe mehr hatte, den Ball dort unterzubringe, wo er hingehört.
3 Minuten später musste Siri dann eingreifen und eine 1 gegen 0-Situation entschärfen.
Mit einem mageren 0:1 für die Miners ging es in die erste Pause.

weiterlesen


1 2 3 10