Das erste Miners Hockeycamp war eine gelungene Premiere. 4 Tage lang trainierten und spielten die Bambinis und Schüler gemeinsam mit unseren Gastkindern und den ganz Kleinen aus der Lauf- und Hockeyschule auf und abseits des Hockeyfeldes.

Unsere Trainer Sven, Nico, Felix, Fabian und Jens hatten ein abwechslungsreiches Training für die 39 kleinen Sportlerinnen und Sportler vorbereitet. Powerskating, Schuss- und Paßtraining, Koordination, Ausdauer und jede Menge Spaß standen auf dem Trainingsplan. Am Mittwoch war Henrik (Miners Junioren) noch mit auf dem Spielfeld um unsere Goalies zu trainieren. Im Bistro konnten sich die Kids täglich stärken um anschließend wieder mit Fabian den Revierpark Vonderort „unsicher“ zu machen oder auf Skates durch die Pflugbeilarena zu rollen.

Foto2

Am Donnerstag morgen bekamen unsere Trainer dann Unterstützung von Julia und Thomas-Marc Symannek vom Kingz-Gym Bottrop. Die mehrfache Weltmeisterin im Muay Thai und Weltmeisterin im Kickboxen hat zwei Trainingseinheiten mit den Kindern absolviert und wir konnten in viele staunende Gesichter blicken. Alle hatten Spaß, spürten auf einmal ganz andere Muskeln und genossen die Abwechslung.

Foto3

Am letzten Camptag wurde dann gezockt und Jung und Alt standen gemeinsam für ein Abschlussturnier auf der Platte. Mittags hat Christian dann noch den Grill angeschmissen und mit Würstchen und Sonnenschein ging um 15 Uhr das erste Ostercamp zu Ende.

Foto4

Ein großes DANKE an unsere 4 Miners- Coaches, an Jens und Henrik, Julia und Thomas-Marc, und natürlich an unsere fleissigen Helfer, die in dieser Woche hunderte Inliner zu- und wieder aufgemacht haben, tröstende oder klärende Worte hatten und die ganze Zeit für die kleinen Sportler, Eltern und Coaches da waren.

NACH dem Camp ist VOR dem Camp??!! 🙂

Hier der Link zu den Bildern. Klick

03.04.2016 – Simone Gerigk

08.04.2016 – Update: Bilder hinzugefügt.

weiterlesen


Das dachten sich am letzten Wochenende 48 kleine und große Miners und verbrachten einige Tage und Nächte zusammen in Sasput.

Holländische Spezialitäten, importierte Gerstensäfte und kleine Gemüse (Rhabarber)- Wässerchen durften dabei natürlich nicht fehlen. Ebenso wenig das entsprechende Zubehör für anspruchsvolle, sportliche Hochleistungen rund um den „Pong- Tisch“.

Egal ob groß oder klein, Alt- oder Neu-Miner, Alle haben sich super verstanden und das WIR- Gefühl weiter vertieft.
Hoffentlich heißt es bald: Sasput 2.0

18.02.2016 – Simone Gerigk

weiterlesen


Mit einer Menge Selbstvertrauen, nach dem ersten Sieg beim Bolle-Cup am 09.08.2015 in Düsseldorf, fuhren unsere Kleinsten am Samstag zu den uns unbekannten Monheim Skunks.

Von der ersten Minute an überzeugten unsere Kleinen mit absolutem Drang nach vorne. Es dauerte nicht lang bis Julian in der 2. Minute das 0:1 reinballerte. Nach dem 0:2 durch Ben D. in der 8. Minute, kamen die Skunks in der 11. Minute nochmal ran. Aber das konnten die Minis nicht auf sich sitzen lassen, sodass Meike in der 12. Minute ihr erstes Tor für die Miners schoss. Mit einem Stand von 1:3 ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel hatten unsere Kleinen Blut geleckt und überzeugten mit gutem Abspiel und tollen Kombinationen. Nach einem weiteren Tor von Meike in der 15ten nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Mit einem Schlagschuss von der Mittellinie aus, hämmerte Ben D. den Ball in der 16. Minute wieder ins Netz der Skunks. Auch der frisch eingewechselte Goalie der Skunks konnte zwei weitere Tore, durch Julian in der 18ten und Ben D. in der 23. Minute, nicht verhindern. So konnten wir beruhigt mit einem Stand von 1:7 in die zweite Drittelpause gehen.

Im letzten Drittel kamen unsere Gegner durch die gute Leistung unserer Abwehrspieler nur noch selten in unsere Hälfte. Es dauerte nicht lang bis Ben D. in der 29. Minute ein weiteres Mal die Arme heben konnte. Ihm folgten Meike und Julian in der 31ten und 34. Minute. In der 35ten trafen dann noch mal die Skunks. Als alle dachten das wäre es jetzt gewesen, traf Flo nach unzähligen Versuchen gute 45 sek. vor Spielende das Netz. Sie schoss nicht nur ihr erstes Tor für die Miners, sondern handelte sich 10 sek. vor Abpfiff auch noch ihre erste Strafzeit ein.

Unsere klasse Abwehrspieler und unsere super Torfrau komplettierten das Spiel mit ihren tollen Leistungen, sodass wir mit einem Endstand von 2:11 vom Platz gehen konnten.

Ein großer Dank geht an unseren Trainer Felix und an die Teamleitung, Betreuer und dem mal wieder auffallenden Fanblock!

Für die Miners spielten: Jaiden, Florence, Sophie, Julian, Phil, Meike, Niklas, Lucy, Dominick, Ben D., Ben B.

18.08.2015 – Sven Höfler

weiterlesen


Am 1. August Wochenende haben sich viele Miners Bambinis (A und B wild gemischt) mit ihren Eltern und Coaches auf den Weg zum Campingpark Haddorfer Seen gemacht.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde gemeinsam gespielt, gegrillt, im See gebadet und gefeiert. Ein großer Spaß für alle Kinder und auch die Erwachsenen haben die Zeit und besonders die späten Abendstunden HALBwegs genutzt um alte Freundschaften zu pflegen und neue zu knüpfen.

Alle sind sich einig: das schreit nach einer Wiederholung.

Miners – Glück auf!

03.08.2015 – Simone Gerigk

weiterlesen


Zu diesem Auswärtsspiel konnten wir gleich 3 neue Spieler mitnehmen. Ihr erstes Spiel für die Miners bestritten Phil, Dominik und Julian. Trotzdem war unsere 2. Bambini Mannschaft knapp besetzt und musste mit 1 Goalie und 9 Feldspielern gegen 15 Flames antreten.

Da unser Trainer Felix selbst spielen musste, stand für ihn Stefan Liebig an der Bande.

Zuerst wurden nach Vorgaben von Felix die Reihen eingeteilt, dann gab es ein kurzes Kennenlern-Spiel in der Kabine, damit man auf dem Spielfeld auch seine Mitspieler mit Namen kannte.

Unsere Kleinen gaben sich wieder einmal kämpferisch und zeigten eine unglaubliche Mannschaftsstärke. Niemand wurde allein gelassen, jeder kämpfte für jeden. Flo gelang ein Alleingang zum Tor, konnte aber keinen Treffer erzielen. Trotzdem konnte man den Stolz in Ihren Augen erkennen, als sie wieder zur Ersatzbank zurückkam. Auch die gute Leistung unserer Torhüterin Sophie konnte nicht verhindern, dass es nach dem 1. Drittel 5:0 für die Flames stand.
Doch Miners lassen sich davon nicht unterkriegen.

So dauerte es im 2. Drittel auch nur 46 Sekunden bis das erste Tor für die Miners fiel. Flo setzte sich durch und passte zu Dominik, der gekonnt den Hildener Goalie überwältigte. Da war die Freude auf der Ersatzbank groß. Kurz darauf schlugen die Hildener zurück und die Endjahrgänge überrannten unsere Mini-Miners  komplett. Trotzdem ließen sie sich nicht entmutigen und kämpften um jeden Ball. Auch Meike zeigte heute eine super Leistung, verteidigte gut und suchte oft das Spiel nach vorne. Immer wenn sie mit sich besonders zufrieden war, kam sie mit einem dicken Grinsen zum Wechsel. Stefan kümmerte sich nach jedem Wechsel um die neue Reiheneinteilung, da wir ja eine ungerade Zahl hatten und jeder mal mit jedem spielte. Trotzdem gab es ein gutes Stellungsspiel.
Ende des 2. Drittels stand es 13:1 für Hilden.

Zum letzten Drittel wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und man merkte unseren Kleinen kaum an, dass sie quasi nur mit 2 Reihen spielten. Vollgas war die Devise. Die Verteidigung ließ sich nur selten austricksen, obwohl es des Öfteren ein wildes Gewusel vor dem Tor der Miners gab, so dass man vor lauter Schlägern und Beinen den Ball leicht aus den Augen verlor. Dennoch gelangen den Hildenern noch 4 weitere Treffer. In den letzten 6 Spielminuten hatte man allerdings das Gefühl, dass sich unsere Jüngsten jetzt erst warm gespielt hätten. Sie ließen sich von 17 Gegentoren kein bißchen einschüchtern und so gelangen Julian und Dominik noch jeweils ein Tor. Jetzt gab es kein Halten mehr und die Ersatzbank tobte.

Nach dem Schlusspfiff konnte man kaum erkennen welche Mannschaft hier gewonnen hatte. Beide Teams ließen sich ausgiebig feiern. Von den Gastgebern gab es noch einen herrlichen Kuchen, der nach dem Duschen gemeinschaftlich vernichtet wurde. Besonders gefeiert wurden in der Kabine natürlich Julian und Dominik, die gleich im ersten Spiel ihre ersten Tore für die Miners schossen.

Für die Miners spielten: Florence (C), Ben (A), Sophie (G), Meike, Phil , Luca, Lucy, Dominik, Adonis und Julian

27.04.2015 – Ina Diebels

weiterlesen