Es ist 17:50 Uhr in der Pflugbeiarena. Die Sonne steht bereits tief und scheint durch die Blätter der Bäume vor der Halle in Gold- und Grüntönen durch die großen Fenster auf die Spielerbänke. Das ist eigentlich nicht ungewöhnlich.

Ungewöhnlich ist die Verwunderung unserer Schülermannschaft. Vor der Mannschaftsbank stehen nämlich eine ganze Menge Damen, die gespannt auf ihr erstes Training bei Florian, bereits komplett ausgerüstet, mit den Rollen scharren. Pünktlich um 18:00 Uhr stehen dann 10 Mädchen und Frauen auf der Fläche. Viel geredet wird hier nicht. Florian erklärt die Übungen zum Aufwärmen und schon sind die Damen in Bewegung.

Bereits nach den ersten Minuten fällt auf, dass die Spielerinnen zwar aus ganz unterschiedlichen Altersklassen kommen, aber zumeist schon viel Erfahrung mitbringen.

Neben dem Spielfeld stehen sichtlich stolze Mütter und Väter: „Endlich gibt es ein Angebot für unsere Mädchen, meine Tochter hat ja mit dem Übergang in die Juniorenmannschaft erst einmal aufgehört. Als sie dann von einer anderen Spielerin zur Damenmannschaft eingeladen wurde, hat sie sofort wieder angefangen und zum Juniorentraining geht sie jetzt auch wieder!“

Als die Spielerinnen vom Feld kommen scheint die Spannung vor dem ersten gemeinsamen Training von den Damen abgefallen zu sein. Es wird viel geredet und gelacht: „Mama, das war viel anstrengender als das Training in unserer Mannschaft“, sagt eine der Jüngeren Spierinnen und strahlt dabei die Mutti begeistert an.

Marie aus der Juniorenmannschaft ist aufgefallen: “ Wir haben zum Trainingsende noch einmal ein Spiel gemacht. Dabei wurde schnell klar, dass wir uns gut verstehen und auch gut zusammen spielen können und dass, obwohl wir so unterschiedlich alt sind.“

Als der Trainer dann vom Spielfeld kommt, ist er hochzufrieden mit dem ersten Training der Damen: „Die sind echt gut und haben richtig Lust auf das gemeinsame Training. Auch das Zusammenspiel hat bereits im ersten Training erstaunlich gut funktioniert. Mich haben auch noch andere Spielerinnen angerufen, die heute keine Zeit hatten. Wenn die ab der nächsten Woche dazu kommen, wären wir bereits jetzt spielfähig.“

Insgesamt ist das heute ein gelungener Start für unsere Bergfrauen. Ich bin gespannt auf die Entwicklung der neuesten Mannschaft der Miners und bin zuversichtlich, dass wir spätestens in der Saison 2017 hochklassige Damenspiele in der Pflugbeilarena anschauen werden.

weiterlesen



Am 13.04.2016 starten die Miners mit einer Damenmannschaft. Unsere Frauen und Mädchen haben ein großes sportliches Potential, das nun auch über eine Damenmannschaft zusätzlich gefördert und langfristig ausgebaut werden wird.

Als Trainer für die Frauen haben wir Florian Przybylak gewinnen können. Florian ist aktiver Spieler unserer 2. Herrenmannschaft und hat über viele Jahre als Trainer in unserem Nachwuchsbereich gearbeitet. Er hat große Pläne mit der Mannschaft. In der Saison 2016 wird er über gezielte, regelmäßige Trainingseinheiten den Start in den Ligabetrieb vorbereiten, so dass die Mannschaft dann 2017 in der 2. Damenliga durchstarten wird.  Mittelfristig soll dann der Aufstieg in die 1. Damenbundesliga angestrebt werden.

Zielgruppe sind alle Mädchen und Frauen unserer Mannschaften, die in der Saison 2017 mindestens 14 Jahre alt sein werden. Jüngere Spielerinnen und externe Interessentinnen wenden sich bitte direkt an Florian ( miners-damen@web.de ), der diese dann bei entsprechender Eignung zu den Frauentrainings einladen wird.

Die Try-out-Phase startet Florian mit dem ersten Training am 13.04.2016 von 18:00-19:30 Uhr. Zunächst werden die Trainings dann laut Trainingsplan immer Mittwochs zu dieser Zeit stattfinden und bei Bedarf erweitert werden.

Interessentinnen melden sich bitte über die Doodleliste an.

 

 

weiterlesen