von Anke Kisters

Als nach 1,5 Minuten, nach einem dummen Fehler von Maxi Kisters das erste Tor für die Kölner fiel und nach zähen ersten 14 Minuten war kurz nicht klar, wer diese Partie wohl gewinnt, aber dann starteten die Oberhausener bei Minute 13:50 ihren Torsegen.

Das erste Tor schoss Tom Dannöhl auf Zuspiel von Jannis Rüstemeyer während der ersten Strafzeit der Kölner, damit stand es dann 1:1. Auch das zweite Tor erzielte das Gespann Rüstemeyer / Dannöhl und so ging es in die Pause.

Das zweite Drittel war deutlich entspannter, 6 mal trafen die Bergleute das Tor. Torschützen waren Jannis, Henrik Mülller, Felix Kämper, Tom Dannöhl, noch einmal Henrik und Lias Töbel. Mit dem bequemen 8:1 Vorsprung ging es wieder in die Kabine und gutgelaunt kam das Team zurück.

Das Spiel der Kölner war mittlerweile sehr körperbetont und rauh geworden, die Strafzeiten summierten sich, die Stimmung war hoch explosiv und viel Frust wurde bei den Schiris abgeladen, die sich aber von ihrem Weg nicht abbringen liessen. Im letzen Drittel gelang den Oberhausenern noch weitere 5 Tore von
Henrik, Lias, Lucas Meis, Lias und zu guter Letzt noch einmal Lucas und so dass der eine weitere Gegentreffer der Kölner kaum noch ins Gewicht fiel.

Endstand 13:2 (2:1 / 6:0 / 5:1)
Strafen: Miners – 12 Min // Rheinos – 30 Minuten

Es spielten: Philip Piekorz (TW), Jannis Rüstemeyer (2), Felix Kämper (1), Tom Dannöhl (2), Daniel Fischer, Tobias Fischer,
Maximilian Kisters, Henrik Müller (3), Jonah Schmitz, Kevin Szafranek, Lias Töbel (3), Lucas Meis (2)

weiterlesen


Am Samstag begrüßten die Bergleute aus Oberhausen ihre Gegner aus Düsseldorf. Schaffte die Mannschaft es im Hinspiel noch sich 2 Punkte zu ergattern, so mussten sie sich im Rückspiel mit einer Niederlage zufrieden zeigen.

Gleich von Beginn an, zeigte sich deutlich, dass die Jungs und Mädels nicht ganz bei der Sache waren und so gingen die Rams verdient mit einem 0:2 in die 1 Pause.

weiterlesen


30 Nachwuchs- Miners der Bambini- und Schüler- Mannschaften haben 4 Tage lang hart trainiert und die Zeit auf der Platte, in der Halle oder im Revierpark verbracht.

Unsere kleinen Bergleute waren so fleißig, dass sie sich zwischendurch Snacks und auch frisch gemachte Crêpes im Bistro verdient haben.Zum Abschluss wurde wieder mit den Eltern gegrillt und die Kids freuen sich schon darauf, dass die Saison nach den Ferien endlich weitergeht.

Aber Bilder sagen ja bekanntlich viel mehr als 1000 Worte:

https://www.dropbox.com/sh/t7ktjhurspbzuf9/AABh89E5bE6tWBG_AoZqr3dqa?dl=0

…. und auch das „bewegte Bild“ zeigt die jungen Miners bei der Arbeit. Hier auch noch der Link zum Powerdays- Video:

https://www.dropbox.com/s/zc5dixuv5du1fru/Ostercamp1.mp4?dl=0

22.04.2017 – Simone Gerigk

weiterlesen


Zwei der Mine Monsters haben das Interview auf ihre eigene Art und Weise beantwortet:

Tanja Krawall #29:

Wie bist du zum Roller Derby gekommen?

Was gefällt dir am besten am Roller Derby?


Wie würdest du die Stimmung in der Mannschaft beschreiben?

Was ist deine beste Eigenschaft beim Roller Derby?


Wie ist dein Spielername?

Und dies zeigte Franka Frattura #21 zu den fragen:

Wie bist du zum Roller Derby gekommen?

Was gefällt dir am besten am Roller Derby?

Wie würdest du die Stimmung in der Mannschaft beschreiben?

 

Was ist deine beste Eigenschaft beim Roller Derby?

 

Wie ist dein Spielername?

weiterlesen


1 2 3 22