Bereits in der 5. Minute konnte „Junioren Küken“ Lucas Meis auf Zuspiel von Lias Töbel die Miners in Führung bringen, die diese dann im ersten Drittel mit einem Tor von Felix Kämper noch aubauen konnten und so ging es mit 2:0 in die erste Pause.

Auch das zweite Drittel stand ganz im Zeichen der Miners. Auch hier konnten wieder zwei Tore erzielt werden (Jannis Rustemeyer in der 27. Minute und Henrik Müller in der 29. Minute) und auch in der einen Strafzeit und der daraus resultierenden Unterzahl der Miners hielt die Abwehr, so dass es mit einem bequemen 4:0 Vorsprung ins letzte Drittel ging.

Dann haben es die Oberhausener aber gerne noch einmal etwas spannend machen wollen, in der 43. und 46. Minute gelang Tim Strasser auf Bissendorfer Seite schnell zwei Tore, doch das ließen die Bergleute nicht auf sich sitzen. Lias Töbel baute dann lieber noch einmal den Vorsprung auf 5:2 aus und der perfekte Abschluss in der 59. Minute gelang dann Jonah Schmitz.

Das anspruchsvolle und durchweg faire Spiel endete damit mit 6:3 und bringt die Oberhausener auf den dritten Tabellenplatz der 1. Juniorenliga West.

Endstand: 6:3 (2:0, 2:0, 2:3)

Strafen:
Miners 8 Minuten // Bissendorf 8 Minuten

Es spielten: Philipp Piekorz (TW), Jannis Rustemeyer (1), Felix Kämper (1), Tom Dannöhl, Daniel Fischer, Maximilian Kisters, Henrik Müller (1), Jonah Schmitz (1), Kevin Szafranek, Lias Töbel (1), Lucas Meis (1)

29.05.2017 – Anke Kisters

214 x gelesen