Irgendwie peinlich: Nach bequemer 5:1 Führung verliert die Junioren 1 mit 6:7 gegen die Duisburg Ducks

Das Spiel fing gut an, nach 11 Sekunden brachte Jannis Rüstemeyer auf Zuspiel von Tom Dannöhl die Miners in Führung, dann wurd es etwas zäher und viele schöne Spielzüge und Angriffe gingen erst einmal nicht ins Netz, bis dann noch einmal Jannis und Tom in der 15. Minuten zwei weitere Treffer erzielten und damit die Führung auf 3:0 ausbauten. Damit ging es dann auch in die erste Pause.

Die Miners hatten sich mittlerweile schön bequem auf ein langsames Spiel und den Sieg eingestellt und im zweiten Drittel traf dann einmal Henrik Müller und noch einmal Tom aber die Duisburger haben ihre Chancen gewittert und so langsam ihre Aufholjagd begonnen. In der 31. Minute trafen sie dann auch das erste Mal in dieser Partie, doch es sollte nicht der letzte Treffer bleiben.

Die Pause war offensichtlich nicht gut für das Team aus Oberhausen, denn als das dritte Drittel begann ließen sie sich von den Duisburger regelrecht überrollen. Die Gäste trafen schnell 4 Mal, plötzlich stand es 5:5 in der 48. Minute, dann traf Henrik auf Zuspiel von Felix Kämper zur 6:5 Führung, dann ging es noch 10 Minuten hin und her und in der 59. Minute gelang den Duisburgern der Ausgleich und 20 Sekunden vor Abpfiff dann sogar der Siegtreffer. Die Gäste jubelten, die Miners schämten sich.

Endstand 6:7

Es spielten: Philipp Piekorz (TW), Jannis Rüstemeyer (2), Felix Kämper, Tom Dannöhl (2), Daniel Fischer, Tobias Fischer, Maximilian Kisters, Henrik Müller (2), Jonah Schmitz, Kevin Szafranek, Lias Töbel, Lucas Meis, Achilles Avgerinos

145 x gelesen