Nach nur einer kurzen Erholungspause musste die 2. Schülermannschaft am vergangen Wochenende erneut ran. Am Sonntag kamen die Mambas aus Menden in die Pflugbeil-Arena. Als diese zum Aufwärmen aufs Feld kamen, mussten einige Zuschauer schon schlucken. Die Spieler waren fast durchweg einen Kopf größer als unsere Bergleute. Trainer Lars setzte wieder auf ein bewährtes Team mit wenigen Änderungen. Jamie Gorski sollte erstmals seine Mannschaft verstärken und Ben Diebels wurde dadurch in die Abwehr verlegt.

Die Miners schienen von der Größe der Spieler weniger beeindruckt als die Zuschauer. Kaum wurde das Spiel angepfiffen, da stürmten die Bergleute auch schon auf das gegnerische Tor zu. Das Spiel fand fast ausschließlich im gegnerischen Drittel statt. Der Sturm stürmte und die Abwehr ließ kaum einen Ball oder einen Gegenspieler über die Mittellinie kommen. Wer unserer Mannschaft mehr Sorgen bereitete war der Goalie der Mambas. Er hielt alles, was auf ihn zugeflogen kam. Somit stand es zur ersten Pause 0:0.

Das zweite Drittel begann so wie das erste aufhörte. Dauersturm auf das Tor der Mambas. Dann gab es einen Glücksfall für die Miners. Der Mendener Goalie wurde ausgewechselt. In der 24. Spielminute gelang Jamie nach Zuspiel von Flo endlich der erste Treffer. Nur 4. Minuten später traf Jamie erneut nach einer Vorlage von Sophie. Kurz darauf versenkte Ben den Ball im Tor, nach Pass von Runa. Daraufhin reagierte der Mendener Trainier sofort und tauschte den Goalie wieder aus. Nun ging es mit einem 3:0 in die Kabine.

Im letzten Drittel wollten die Miners die 3 Punkte nicht mehr hergeben und spielten mit der gleichen Power weiter. Nur 25 Sekunden nach Anpfiff konnte Pauline endlich den scheinbar unbezwingbaren Goalie überwinden und traf auf Zuspiel von Runa. Nun schien der Bann gebrochen und auch Noel und Jamie, nach Zuspiel von Julian, konnten jeweils einen weiteren Treffer erzielen. Kurz vor Ende des Spiel konnten die Mendener die Abwehr der Miners durchbrechen und trafen zum 6:1.

Trainer Lars konnte wieder auf eine geschlossene Mannschaftsleistung stolz sein. Es spielten Kapitän Noel, Assistent Ben, Sophie (Tor), Meike (Tor), Luca C., Niklas, Jamie, Maximilian, Flo, Runa, Anna Julian, Luca S. und Pauline.

31.03.2017 – Ina Diebels

weiterlesen


Die Trainer Kira und Dustin konnten zum ersten Heimspiel drei Reihen aufstellen. Als Ende der letzten Saison die halbe Bambini-Mannschaft in die nächste Altersklasse wechselte, und man teilweise mit nur 2 Kindern trainieren konnte, sah man eher schwarz für die Mannschaft der jüngsten Bergleute. Doch durch einige Neuzugänge aus der Hockeylaufschule konnte das Team wieder aufgestockt werden. Die Trainer ernannten die jüngsten Miners zum Kapitän (Nick) und Assistenten (Liam). Aufgestellt waren Hannes, Fynn, Adonis, Ben B., Ben S., Henry, Linus, Lennox, Leon, Dominik und Lucy als Goalie. Niemand konnte sagen, wie dieses Team aus Anfängern und alten Hasen zusammen spielen würde. Schnell wurde aber klar, dass Kira und Dustin die Reihen clever eingeteilt hatten.

Die Mannschaft war bereit für das erste Drittel und begann auch direkt auf das gegnerische Tor zu stürmen. So gelang den beiden Semmler-Brüdern nach der ersten Spielminute das 1:0. Liam passte zu Lennox, und schon wurde der Ball im Tor versenkt. Die Steel Bulls antworteten direkt. Lucy konnte den Ball zwar halten, gab ihn aber wieder frei. Leider gab es da ein Missverständnis und die Steel Bulls konnten dieses Geschenk verwandeln. Nach dem Wechsel gönnte man dem Goalie der Steel Bulls keine Pause Ben S. traf gleich zweimal, einmal nach Vorlage von Fynn, einmal im Alleingang. Lennox konnte dann auch 2 Treffer hintereinander landen, nach Zuspiel von Hannes.  Die Steel Bulls kamen kaum über die Mittellinie hinaus, da die Abwehr gut aufpasste und die Bälle direkt abfing. Zum Ende des Drittels konnten Adonis und Ben. S. noch jeweils ein Tor erzielen.

Nach der Pause kamen die kleinen Bergleute voller Vorfreude auf das nächste Drittel aus der Kabine. Man konnte erkennen, dass die Trainer den Kindern eine neue Aufgabe gegeben hatten. Nun wurde deutlich mehr zusammen gespielt, es gab viele Pässe. Adonis und Dominik trafen jeweils auf Zuspiel von Nick. Treffer Nummer 10 konnte Lennox für sich verbuchen. Im Laufe des Drittel trag Adonis noch 3 mal, einmal im Alleingang, danach auf Vorlage von Dominik und Nick. Somit ging es mit einem 13:1 in die Kabine.

Im letzten Drittel konnte man noch deutlicher erkennen, dass das Spiel für die Trainer nun einen anderen Schwerpunkt bekommen hatte. Es wurden viel häufiger die noch unerfahrenen Spieler angespielt, damit auch diese sich mit dem Gegner auseinandersetzen konnten. Dadurch bekam Lucy auch etwas mehr zu tun. Wirklich gefährlich werden konnte ihr aber kein Ball. Lennox machte sich nochmal auf und erzielte in der 29. Spielminute das Schlusstor.

Nach diesem Spiel waren sowohl die Spieler als auch die Trainer erleichtert, ihre Feuerprobe bestanden zu haben. Nun freuen sich alle auf die Reise ins Sauerland, denn das Rückspiel gegen die Steel Bulls steht am nächsten Sonntag auf dem Programm.

29.03.2017 – Ina Diebels

weiterlesen


Für die Truppe von Coach Marco Täger ging es am vergangenen Wochenende ins Sauerland zu der Erstvertretung der Mendener Mambas. Die Mambas laufen in dieser Saison in der 2. Bundesliga Süd auf und waren nach einer großen Umstrukturierung ihres Kaders für Coach Täger schwer einzuschätzen. Krankheits- und verletzungsbedingt konnten man nur auf 9 Feldspielern und unser Torhüterin Dana Kuss zurückgreifen.

Nach zwei verloren gegangenen Spielen in der regulären Saison wollte man sich nun im Pokal zu alter Stärke zurück kämpfen und ging hoch motiviert in die Partie.

Das erste Drittel ging nach umkämpften Anfangsminuten mit 2:0, nach Toren von Fabians Przybylak und Lee Roy Sandkühler, an unsere Mannschaft.

Nach einer kurzen Schreckminute und dem Anschlusstreffer durch Patrick Braun in der zweiten Minute des 2. Spielabschnittes konnten sich unsere Herren  mit einer verdienten 5:1 Führung weiter absetzen. Die junge Truppe von Coach Täger ließ den Ball nun mehr laufen und konnte sich eine Vielzahl von guten Chancen herausspielen.

Im letzten Spielabschnitt kämpften sich die Hausherren nochmal gefährlich nah ran, konnten dank einer starken Leistung unserer Torhüterin Kuss aber nichts mehr am Spielausgang ändern.

Tore: Przybylak F. (2), Sandkühler (2), Kämper (2), Möllmann (1)

29.03.2017 – Lee Roy Sandkühler

weiterlesen


Wenn die Miners gegen die Rockets aus Essen spielen, liegt immer ein ganz besonderes Knistern in der Luft. So auch am letzten Samstag in der Wohnbau Arena. Bei strahlendem Sonnenschein machte sich die Mannschaft auf nach Essen. Trainer Lars Hölker änderte wenig an der Aufstellung. Kapitän Noel und Assistent Ben (beide Sturm), im Tor Sophie und Meike, in der Abwehr Anna, Luca C., Niklas, Maximilian und Julian und im Sturm Flo, Pauline, Luca S. und Runa.

Im ersten Drittel konnte man eine nervöse Oberhausener Mannschaft sehen. Es gelangen nur wenige Kombinationen. Das Spiel ging hin und her, doch so richtig konnte sich keines der beiden Teams durchsetzen. In der siebten Spielminute gelang dann den Rockets das erste Tor. Zum Glück antworteten die Miners prompt. Pauline traf auf Vorlage von Anna. Der Ausgleich sollte nicht lange halten, die Essener nutzten einen Fehler von Sophie scharmlos aus und so stand es 2:1. Kurz vor der Pause konnten die Miners mit einem Treffer von Ben auf Zuspiel von Julian erneut ausgleichen.

weiterlesen


Am 25. und 26.03. stand für unsere Schüler 1 ein Doppelspieltag mit tierischen Gegnern an.

Los ging es am Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen die Ducks in Duisburg. Aufgrund zahlreicher Ausfälle fuhren mit Jamie, Luca S. und Noel gleich 3 Spieler aus der Schüler 2 mit ins Rheinland und stellten so sicher, dass die Mannschaft die Mindestzahl von 8+2 auf die Platte bringen konnte.

Gleich von Beginn an zeigte sich, dass die gemeinsame Trainingseinheit der beiden Schülermannschaften Früchte trägt, denn die 3 fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein und lieferten eine blitzsaubere Leistung ab.

Unsere Bergleute machten von Beginn an viel Druck auf die jungen Enten und es zeigte sich schnell, dass die Miners dem Gegner überlegen waren. Es standen 6:03 auf der Uhr als Lennox mit einem harten Schuss von links außen seine Farben in Führung brachte. Exakt 40 Sekunden später spielten unsere Lucas schön zusammen. Luca S. bediente Luca C. der sich erfolgreich durchsetzte und das Spielgerät mit der Rückhand über die Linie brachte. Eine Minute später zeigten auch die Ducks, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben wollten, aber Lilly zeigte eine schöne Parade und hielt ihren Kasten sauber. In der 10. Spielminute legte Max auf Lennox und der zog diesmal von rechts außen ab zum 0:3.  Mit diesem Stand ging es auch zum ersten Pausentee.

weiterlesen