« Wissen für die nächste Spierlergeneration » von Dustin J. Essling

Seit letztem Sonntag begrüßen die Miners Oberhausen vier neue Trainer in ihren Reihen, da Lukas Popko, Marie Erbing, Kira Vermaßen und Dustin John Essling den Instruktorlehrgang der ISHD in Velbert erfolgreich bestehen konnten.

An insgesamt zwei Lehrgangswochenenden bereiteten die Ausbildungsleiter der ISHD, Christian Keller und Harry Knott, die angeheden Trainer auf ihre Aufgaben im Verein vor. Ebenfalls konnten alle in diesem Kurs von erfahrenen Gastreferenten, wie dem Oberhausener Anwalt Florian Klytta, oder erfahrenen Ex-Bundesligaspielern, wie Rekordnationalspieler Patty Schmitz, profitieren.
Zur Prüfung gehörte nebst eines Regeltests auch die Ausarbeitung eines Trainingsplanes in Kleingruppen, erfreulicherweise bestanden alle Teilnehmer.
Obwohl die Gruppe aus verschiedensten Trainern aus allen Teilen Deutschlands bestand, entwickelte sich zügig ein hervorzuhebendes Teamgefüge, in dem zusammen gearbeitet aber auch gelacht wurde. Außerdem gab es einen immensen Austausch:„Wie läuft dies oder jenes bei euch?“ Hiervon werden auch die Miners sicherlich einiges in ihren Trainingsalltag mit aufnehmen.

Die vier lizenzierten Trainer der Miners werden überwiegend in den Laufschulen und in der Bambinimannschaft eingesetzt, lediglich Marie Erbing trainiert außerdem die 1.Damen. Unterstützt werden die Neulinge von erfahrenen Trainern:„Wir setzen auf eine Mischung aus einerseits externen Trainern und andererseits auf Spieler, die bei uns ausgebildet wurden und sich nun weiterqualifizieren.“, so Stefan Liebig, stellvertretender Vorsitzender der Miners. Eine gezielte Nachwuchsarbeit kommt für ihn ohne neue Trainer nicht in Frage, denn nur so kann sie erfolgreich weitergeführt werden. Mit der diesjährigen Ausbildung arbeiten wir weiter an der „wichtigsten Säule“ unserer sportlichen Entwicklung, stellte Stefan Liebig zufrieden fest.

Wir wünschen den neuen Trainern bei all ihren zukünftigen Aufgaben viel Erfolg!

weiterlesen


Nach dem erfolgreichen Testspiel am vergangenen Wochenende stand für unsere Schüler 1 am 18.02.2017 die nächste Bewährungsprobe an. Früh morgens ging es mit einer Minimalbesetzung von 8+2 zum Pokalspiel nach Pulheim gegen die dort beheimateten Vipers.

Vielleicht lag es an der frühen Uhrzeit oder es war einigen Spielern der hohe Sieg eine Woche zuvor zu Kopf gestiegen. Aber gleich beim Warmup merkte man, dass die Mannschaft sehr unkonzentriert zu Werke ging.

Und so ging es auch über die nächsten drei Drittel weiter. Ohne Zusammenspiel, viele Einzelaktionen, den Kopf immer unten und ohne Blick für den Mit- oder Gegenspieler.

Trotzdem spielte in den ersten beiden Drittel eigentlich nur eine Mannschaft: Die grau gekleideten Bergleute.

Von Beginn an wurde viel geschossen, aber nicht gezielt genug und so wurde vor allem der Torhüter der Vipers warm geschossen oder die Kugel flog am Tor vorbei. Der 11. Torschuss auf das Gehäuse der Gastgeber fand dann aber endlich den Weg ins Netz. Luca konnte auf Vorlage von Jannik seine Farben nach fast 12 gespielte Minuten in Führung bringen. Bereits 2 Minuten später war dann erstmals eine schöne Kombination zu sehen. Vom eigenen Tor aus wurde der Ball zunächst auf Joel gegeben, der mit einem langen Pass Leon Böhner bediente. Und dieser ließ dem gegnerischen Goalie keine Chance. Mit 0:2 und 2:14 Torschüssen ging es zum ersten Mal in die Kabine.

weiterlesen


Von Dustin J. Essling

 

Auch im zweiten Vorbereitungsspiel gelang der 2. Juniorenmannschaft der Miners nach
katastrophalem Start ein Sieg gegen einen Ligakonkurrenten. Angeführt von seinem Kapitän Lukas Popko konnte das
Team einen 1:5-Rückstand noch in einen 10:9-Erfolg nach Penaltyschießen (1:5/4:1/4:3/1:0) ummünzen.
Kalte Dusche zu Beginn.

Anders als im Spiel gegen die SHC Rockets Essen zwei Wochen zuvor, sollte ein frühzeitiger Rückstand
tunlichst vermieden werden. Doch die Teufel der SG Langenfeld machten den Miners einen gehörigen Strich
durch die Rechnung. Nach genau fünf Minuten musste Goalie Max Reichmann bereits drei mal hinter sich
greifen – was ein Start. Danach stabilisierte sich die Abwehrarbeit etwas, leider konnten zwei weitere Treffer
der Devils nicht verhindert werden. Die Miners schafften es bis hierhin nicht, die sich bietenden Chancen zu
nutzen, lediglich im Powerplay konnte Fabian Muth einen Schuss in die Maschen der Langenfelder
Torhüterin platzieren. 1:5 nach zwanzig Minuten. Das – natürlich – unter den Möglichkeiten der Mannschaft.
Das stärkste Drittel der noch jungen Saison.

In der Kabine sammelten sich die Miners und kamen stärker auf das blaue Parkett der Pflugbeil-Arena
zurück. Die Defensive leistete sich nur einen Fehler zum sechsten Gegentreffer aber endlich schafften es die
Stürmer, die Bälle im Kasten unterzubringen. Hervorzuheben ist hier das Tor von Fabian Wiktor in seinem
Heimdebüt, das wird ihm sicherlich ein Kasten für die Mannschaft wert sein. 😉
Zur zweiten Pause gingen die Minenarbeiter, trotz des Rückstands, deutlich entspannter in die Umkleide.
Rückkehr zu alten Fehlermustern und die Entscheidung

Die U19 konnte infolge das Heft endgültig in die Hand nehmen und zogen völlig verdient auch 9:6 davon
– das Spiel war gedreht! Leider wurde dieser Vorsprung nicht bis zum Ende gehalten und schließlich musste
das Penaltyschießen die Entscheidung mit sich bringen. Hier mussten die Oberhausener auf Jan de Lauw
verzichten, sodass Robin Matten den dritten Schuss „übernehmen“ musste. Nach dem Treffer von Lukas
Popko, konnte auch der Langenfelder seinen Gegenüber bezwingen. Infolge fanden sowohl Jonas Liebig auf
Seiten der Miners als auch der Schütze der SGL ihren Meister in den beiden Torhütern. Damit kam es auf
Robin Matten an, der quirlige Stürmer verzögerte seinen Schuss seeehr lang und verlud die Keeperin! Die
Führung für die Miners! Wenn es Julien Winkler gelingen würde, den nächsten Schuss erneut zu parieren,
wäre der zweite Sieg im Jahr 2017 perfekt und ja! Was dann folgte, war eine Jubeltraube und leckere Waffeln
für die siegreichen Oberhausener.

Aktuell steht die Mannschaft inmitten der Vorbereitung für die am 04.03. startende neue Saison in der 2.
Juniorenliga. Zum Saisonbeginn geht es dann zu den Skating Bears nach Crefeld (04.03. 16:30 Uhr,
@Crefeld), das erste Heimspiel findet einen Tag später dann gegen den CSL Detmold (05.03. 16:00 Uhr,
@Oberhausen) statt.

Das Spiel in der Statistik
Miners Oberhausen II – Langenfeld Devils I 10:9 (1:5/4:1/4:3/1:0)

Aufstellung
Tor: Max Reichmann, Julien Winkler
Verteidigung: Fabian Wiktor, Kira Vermaßen, Dustin J. Essling, Fabian Muth, Lukas Popko (C) und Melissa
Henkel
Sturm: Jan de Lauw, Nico Wilps, Jonas Liebig, Justin-Lee Rüter, Robin Matten und Robin Knoth

weiterlesen


Für den 12.02.2017 trat unsere neu formierte Schüler 1 zu einem ersten Testspiel an. Als Gegner durften wir die erste Schülermannschaft der Flames  aus Hilden begrüßen, die in der letzten Saison noch zu den Spitzenmannschaften der 1. Schülerliga gehörten.

Für beide Mannschaften war es aufgrund zahlreicher Abgänge in die nächste Altersklasse eine erste Standortbestimmung. Unsere Trainer nutzen gleich die Gelegenheit, um einige Spieler auf neuen Positionen zu testen. Mit Luis gab auch ein Neuzugang sein Debüt im grauen Trikot zu begrüßen.

Das Spiel begann recht verheißungsvoll. Gleich nach 1:50 zappelte bereits der zweite Torschuss im Netz der Flames und Jannik hatte das erste Saisontor für die Schüler erzielt. Doch die Freude währte nicht allzu lang. Bereits in der 6. Spielminute nutzten die Flames einen Zuordnungsfehler in der Abwehr der Bergleute und ließen Lilly im Tor der Miners keine Chance.

weiterlesen