Wenn kommenden Samstag die Oberhausener Skaterhockey Mannschaft der Miners in Velbert aufläuft, wird dies das erste Spiel gegen einen der Favoriten auf einen Play-Off Platz sein.

Oberhausen befindet sich aktuell auf kleiner Auswärtstour in der 2. Bundesliga. Mit drei Auswärtsspielen in Folge werden die Bergleute einige Kilometer auf der Autobahn lassen.
Im ersten der drei Auswärtsspiele waren die Miners in Langenfeld aktiv und gewannen dort 9:6. Nun bei der zweiten Partie geht es nach Velbert; das dritte Auswärtsspiel ist am 21.05. in Menden.

Velbert spielt, ähnlich wie die Oberhausener, in einer Skaterhockey Halle. Hier stehen Banden um das Spielfeld und es wird auf einem speziellen Boden gespielt. In Langenfeld hingegen spielte man beispielsweise in einer Turnhalle; auf Spiellinien für Basketball, Handball und Volleyball.

Auch der Gegner ist ein anderer als in Langenfeld. So gewannen die Commanders Velbert drei ihrer vier Spiele. Die einzige Niederlage mit 7:9 musste man am zweiten Spieltag gegen Menden hinnehmen. Im Rückspiel hingegen revanchierten sich die Spieler um Markus Winzen mit 11:6 Toren. Zudem erwartet Oberhausen mit Dominic Doden der aktuelle Topscorer in Velbert, der in seinen ersten vier Spielen für die Commanders 22 Tore schoss. Der 25 Jährige spielt im Winter Eishockey für die 1b des Herner EVs und dürfte damit auch für Stephan Kreuzmann kein Unbekannter sein.

Für Oberhausen ist es das dritte Spiel der Saison. Trainer Jan Bedrna freut sich bereits auf die Partie: „Mit Velbert haben wir ein ganz anderes Kaliber an Gegner als Berlin und Langenfeld.“ Die Mannschaft wird top motiviert in das Spiel gehen und versuchen, den dritten Saisonsieg einzufahren.

weiterlesen


Am vergangenen Sonntag waren die Schüler II aus Essen bei unseren Schülern II zu Gast.

Von Anfang an konnten die zahlreichen Zuschauer beider Lager zwei starke Mannschaften sehen. Den besseren Start hatten allerdings unsere kleinen Bergleute, schon nach 2 Minuten schoss Luca, im Alleingang, das Tor zum 1:0. In der 3. Minute schoss nun Leon B., nach Zuspiel von Tom, das 2:0. Durch weiteres gutes Zusammenspiel und vieler schöner Pässe konnten die Rockets weiter unter Druck gesetzt werden und so kam es dass Kilian in der 10. Minute durchstartete und im Alleingang auf 3:0 erhöhte. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause.

torjubel

weiterlesen


Für den 23.04.2016 hatte der Wetterbericht fallende Temperaturen und einen kühlen Samstag vorhergesagt. Daher wollte die Schüler 1 ihrem heutigen Gegner einen heißen Empfang in der Pfugbeil-Arena bereiten. Angesagt hatten sich die Rockets aus Essen zum Derby.

Im Vergleich zu den bisherigen Spielen hatten die Trainer die Reihen etwas umgestellt und wollten so der Defensive mehr Stabilität verleihen.

Und die jungen Bergleute legten los wie die Grubenwehr. Früh wurden die Rockets schon im Aufbau gestört, während die Miners ständig Druck auf das gegnerische Tor ausübten. Bereits bei 2:29 zappelte der Ball das erste Mal im Netz der Raketen, nachdem sich Leonie auf Vorlage von Felix schön gegen die Essener Verteidiger durchsetzte und dem Goalie keine Chance ließ. Und die Miners setzten nach. 5 Minuten später konnte der Essener Torwart einen Ball nicht festhalten, Felix setzte nach und schob zum 2:0 ein. Weitere 40 Sekunden waren gelaufen, als es dann Nina war, die eine Vorlage von Neal aufnahm und das orangene Spielgerät über die Linie brachte. Den Schlusspunkt in diesem Drittel setzte Tim, der sich dann den Ball in der eigenen Hälfte schnappte und einfach nicht zu bremsen war. Bei 10:02 durfte die Zeitnahme das 4:0 auf die Anzeigentafel bringen.

IMG_7421

Die Miners beeindruckten bis dahin durch ihre Spielweise. Die Abwehr stand stabil und diszipliniert während die Stürmer nicht nur schön kombinierten, sondern aus konsequent mit nach hinten arbeiteten. Alle Angriffsbemühungen der Rockets wurden früh unterbunden oder die Schüsse geblockt, so dass Siri in diesem Drittel nur zweimal eingreifen musste.

weiterlesen


Am vergangen Sonntag gastierten die Miners Oberhausen bei den Langenfeld Devils I.
In einem ruppigen Spiel gewannen die Oberhausener mit 9:6 und sicherten sich damit den zweiten Saisonsieg.

Nach nur drei Spielminuten eröffneten die Miners ihr zweites Saisonspiel durch einen Treffer von Marc-Andre Otten, der auf Vorlage von Lars Grözinger ins Tor der Langenfelder einschob. Wenige Minuten vor Ende des ersten Abschnittes konnte jedoch die Heimmannschaft in Überzahl zum Ausgleich kommen. Miners Torschütze Otten saß auf der Strafbank.

Druckvoll starteten die Hausherren ins zweite Drittel und markierten bereits nach zwei Minuten die 1:2 Führung durch Moritz Matzkies. Doch als wäre dies ein Wecksignal für die Gäste aus Oberhausen gewesen, legten diese einen Zahn zu und konnten das Spiel bereits im zweiten Drittel zu ihren Gunsten drehen. Durch zwei Tore von Lenz und jeweils ein Tor von Grözinger und Kreuzmann marschierten die Miners mit 6:2 aus dem Mittelabschnitt.
Das Spiel war hier bereits etwas ruppiger, was darin gipfelte, dass Oliver Püllen seinen Gegenspieler in die Bande checkte und daraufhin eine kleine Rangelei entstand.
„Aber meine Jungs sind ruhig geblieben und haben die Überzahl gut genutzt“ sagt Trainer Jan Bedrna zufrieden über die Leistung seiner Jungs.
Am Ende schoss Fabian Lenz mit drei Toren die meisten am Abend.

Nach zwei Spielen sind die Miners Oberhausen nun ungeschlagen in der zweiten Liga. In der Tabelle liegt man mit 6 Punkten auf Platz fünf der Liga und konnte bereits gegenüber Langenfeld und Berlin, die beide null Punkte haben, ein kleines Polster aufbauen.

„Gegen Velbert bekommen wir ein ganz anderes Kaliber an Gegner“. freut sich Jan Bedrna auf das kommende Auswärtsspiel am 30. April in Velbert. Velbert ist mit drei Siegen aus vier Spielen stärkster Verfolger des Crefelder SC, welcher ungeschlagen an der Spitze der 2. Liga steht.
Die Commanders Velbert tragen ihre Spiele im EMKA Sportzentrum, Am Sportzentrum 1 in Velbert aus. Das Spiel beginnt um 19 Uhr.

weiterlesen


Nach dem Saisonauftakt in der letzten Woche, welchen die Miners mit 19:2 gegen die Berlin Buffalos gewannen, geht es nun am 24. April nach Langenfeld gegen die Devils I.

Bereits Anfang April, als die Miners zum Pokal-Spiel bei den Langenfeld Devils II antraten, konnten sie dort mit 14:2 gewinnen. Nun geht es in der regulären Saison gegen die Ersten Herren aus Langenfeld weiter.
Die Teufel starteten mit vier Niederlagen in die Saison, diese resultierten jedoch aus einer unglücklichen Ausgangssituation; so spielte man je zwei Spiele gegen den Liga Favoriten Crefelder SC I, sowie die Sauerland Steel Bulls I. Gerade die Spiele gegen Crefeld waren für Langenfelds Teamleiterin Tatjana Busch eine klare Sache: „Weder im Hin- noch im Rückspiel hätten wir Crefeld schlagen können“. Die Spiele gegen Sauerland waren ausgeglichener, gingen aber am Ende auch verloren.
Die Ausgangssituation der Miners ist anders: Nimmt man die Pokalspiele hinzu, bestritten die Oberhausener in dieser Saison drei Spiele, die sie alle deutlich für sich entscheiden konnten.

„In Langenfeld müssen wir uns nicht verstecken“, sagte Miners-Trainer Jan Bedrna bereits nach dem Heimspiel-Auftakt gegen Berlin.
Ein Sieg in Langenfeld wäre zudem für den Saisonverlauf wichtig, da diese Saison nur 12 Spiele für die Oberhausener bereithält. Direkt am Anfang der Saison Punkte zu lassen, könnte sich am Ende rächen. Denn sollten die Bergleute unter die ersten vier Teams der 2. Bundesliga Nord kommen, würden sie in den kommenden Play-Offs an einer Verzahnungsrunde gegen die vier besten Teams aus der 2. Bundesliga Süd teilnehmen. Um direkt in der ersten Play-Offs Runde dem stärksten Team der 2. Liga Süd aus dem Weg zugehen, sollten die Miners also mindestens den 3. Platz erreichen.

Mit Langenfeld wartet am Sonntag um 16 Uhr ein junger Gegner, der mit einigen erfahrenen Spielern gespickt ist. Das Team um Leiterin Tatjana Busch wird sicher alles daran setzen, ihren ersten Saisonsieg gegen die Aufsteiger aus Oberhausen zu erringen.
Gespielt wird in der Sporthalle 1 des Konrad Adenauer Gymnasiums, Auf dem Sändchen 24, 40764 Langenfeld.
Das nächste Heimspiel der Miners findet am 22. Mai statt. Als Gäste kommen dann die Langefeld Devils I zum Rückspiel in die Pflugbeil Arena.

weiterlesen

1 2 3 5